DUISBURG: Bissingheimer Wäldchen [ NSG DU-010 ]


NATURSCHUTZGEBIET “BISSINGHEIMER WÄLDCHEN”

(LANUV). An der Stadtgrenze zu Mülheim gelegenes Waldstück mit ca. 9,29 ha, das als westlichster Teil des großen Duisburg-Mülheimer Waldes an Bahngelände und Siedlungen angrenzt und vom eigentlich Duisburg-Mülheimer Wald durch die Autobahn A3 getrennt ist.

Es handelt sich um ein Niederungsgebiet mit Bruchwaldaspekten, die in trockeneren Abschnitten in Birken-Eichenwald-Partien übergehen, im Süden teils mit Buchen vermischt. Charakteristisch wird die Krautschicht durch Farne, inbesondere Adlerfarn, und Brombeeren dominiert. Junghölzer, auch von Ahorn, bilden stellenweise recht dichte Bestände. Die Bruchwaldbereiche – bereits vorhandene Birkenbruchabschnitte und weiter in Entwicklung begriffene Feuchtbereiche, teils mit dominanter Schwarz-Erle – sind durch jahrzehntelange Entwässerung ehemals trockener geworden und werden jetzt mittels Wasserstau wieder vernässt, wodurch sich die Bruchwald-Vegetation wieder stärker ausbreitet.

Eine bedeutende Struktur des Gebietes besteht ferner in Bombentrichtern, die sich zu Waldtümpeln, teils auch zu Bruchgewässern entwickelt haben. Der zentrale Bereich besteht aus einem extrem nassen Birkenbruch mit flächig ausgeprägter Torfmoosschicht, welche die besondere Schutzwürdigkeit des Gebietes hervorheben. Die seltene und gefährdete Bruchwald-Vegetation und -Flora ist hier gut entwickelt und in weiterer Entwicklung begriffen, da Entwässerungsgräben durch naturschutzfachliche Maßnahmen deaktiviert wurden.

Das Gebiet hat eine große Bedeutung als Lebensraum für gefährdete Pflanzen- und Tierarten, Im Rahmen des Biotopverbundes weist das Gebiet als Trittsteinbiotop eine herausragende Bedeutung auf.

BESONDERHEITEN

  • …die Walzen-Segge
  • …der Königsfarn
  • …den Grünspecht und Mittelspecht
  • …den Trauerschnäpper
  • …Bombentrichter als Waldtümpel oder Bruchgewässer.

Die fotografische Betreuung des Gebiets erfolgt bei uns im Magazin durch:  
Naturfotograf   © UWE ROCLAWSKI

 


Entdecke in den unten gelisteten Rubriken, welche Tier- und Pflanzenarten hier bereits von unseren Lesern und Naturfotografen gefunden und fotografisch festgehalten wurden. Diese Rubrik wird durch weitere Meldungen immer wieder ergänzt. 

( Listen in alphabetischer Reihefolge – einfach das + Zeichen anklicken )


Bäume:
Schwarz-Erle  |  Stiel-Eiche  |  Fichte  |  Rotbuche  |  Moor-Birke  |  Sand-Birke  |  Schlehdorn |  …

Sträucher:
Hainbuche |  Stechpalme  |  Schwarzer Holunder | …  

Wildblumen & Kräuter:
Gänseblümchen  |  Gemeiner Beifuss  |  Gemeiner Beinwell  | Gemeiner Blutweiderich  | Gemeiner Froschlöffel  |  Gemeiner Gilbweiderich  |  Gewöhnlicher Natternkopf  | Gemeiner Wasser-Hahnenfuss  |  Gewöhnlicher Hornklee  |  Gewöhnliche Wald-Engelwurz  |  Giersch  |  Scharbockskraut  |  Gundermann  |  Klette  |  Löwenzahn  |  Kriechender Hahnenfuss  |  Scharfer Hahnenfuss  |  Kletten-Labkraut  |  Bittersüsser Nachtschatten  |  Rote Lichtnelke  |  Schneeglöckchen  |  Sauerampfer  |  Storchschnabel  |    Stumpfblättriger Ampfer  |  Huflattich |  Purpurrote Taubnessel  |  Grosse Brennnessel  |  Gewöhnliche Goldnessel  |  Raues Hornblatt  |  Schafgarbe  |  Sumpf-Labkraut   |  Sumpf-Schafgarbe  |  Sumpf-Vergissmeinnicht  |  Spitz-Wegerich  |  Drüsiges Springkraut |  Wilde Möhre  |  Wald-Ziest  |  Wasser-Greiskraut  |  Wasserdost  |  Weissklee  |  Wiesen-Kerbel  |  Wiesen-Schaumkraut  |  Echte Zaunwinde  |  Zottiges Weidenröschen  | …

Wildstauden, Gräser & Farne:
Acker-Kratzdistel  |  Brombeere sp.  |  Behaarte Segge  |  Breitblättriger Rohrkolben  |  Flatter-Binse  |  Glieder-Binse  |  Flutender Schwaden  |  Herkulesstaude  | Japanischer Knöterich  |  Adlerfarn  |  Frauenfarn  |  Gemeines Rispengras  |  Gemeine Waldsimse  |  Hunds-Straussgras  |  Königsfarn  |  Kanadische Goldrute  |  Langährige Segge  |  Pfeifengras  |  Sumpf-Schwertlilie  | Gemeine Sumpfsimse  |  Rohr-Glanzgras  |  Rasen-Schmiele  |  Rohr-Glanzgras  |  Schilfrohr  |  Sumpf-Segge  |  Sumpf-Ziest  | Wasser-Schwaden  |  Wiesen-Lieschgras  |  Weiche Trespe  |  Weisses Straussgras  |  Wiesen-Schwingel  |  Winkel-Segge  |  Wolliges Honiggras  |    ..  

Wasser- und Sumpfpflanzen:
Kahnblättriges Torfmoos |  Sparriges Torfmoos  |  Entengrütze  |  Trügerisches Torfmoos  |  Sumpf-Labkraut  |  Kleine Wasserlinse  |  Zittergras-Segge |  Rauhes Hornblatt  |  Zweizeilige Segge  |  Sumpf-Reitgras  | ..  


Säuger:
Rehwild  |  Rotfuchs  |  Feldhase  |  Eichhörnchen  |  Wildkaninchen  Rötelmaus

Insekten:
Schwalbenschwanz  |  Tagpfauenauge  |  Admiral  |  C-Falter  |  Kleiner Fuchs  |  Waldbrettspiel  |  Zitronenfalter,  |  Kohlweissling  | Aurorafalter  |  Köcherfliege  |  Marienkäfer  | Weidenbohrer  |  Blauer Erlenblattkäfer  | Baumwanze | Rote Samtmilbe  |  Erdhummel  |  Ackerhummel  |  Hornisse  | …

Blaugrüne Mosaiklibelle  |  Königslibelle  |

WEICHTIERE:
Weissmündige Bänderschnecke Schwarzmündige Bänderschnecke  |  Spanische Wegschnecke  |  Weinbergschnecke  |  Regenwurm  | …


Greife & Eulen:
Mäusebussard  |  Habicht  |  Sperber  |  Turmfalke  |  Steinkauz  |  Waldkauz

Spechtvögel:
Grünspecht  |  Mittelspecht  |  Buntspecht  | 

Singvögel:
Baumläufer |  Blaumeise  | Buchfink  |  Dompfaff  |  Dorngrasmücke  |  Erlenzeisig  |  Feldsperling  |  Haussperling  |  Fitis  |  Gartengrasmücke   |  Grünfink  |  Haubenmeise  |  Heckenbraunelle  |  Kernbeisser  |  Kleiber  |  Kohlmeise  |  Kuckuck  |  Laubsänger  |  Misteldrossel  |  Mönchsgrasmücke  |  Neuntöter  |  Rotkehlchen  |  Schwanzmeise  |  Singdrossel Star  |  Sumpfrohrsänger  |  Sumpf-Meise  |  Teichrohrsänger Tannenmeise  |  Wacholderdrossel  |  Sommergoldhähnchen  |  Wintergoldhähnchen  |  Wiesenschafstelze  |  Zaunkönig  |  Zilpzalp

Raben- & Taubenvögel:
Elster  |  Rabenkrähe  |  Dohle  |  Eichelhäher  |  Hohltaube  |  Ringeltaube  |  Türkentaube  | … 


Reptilien & Schildkröten:
Kreuzotter  |  Ringelnatter  |  Blindschleiche  |  …

Lurche:
Erdkröte Grasfrosch  |  Grünfrosch  |  Wasserfrosch  |  Bergmolch  |  Fadenmolch  |  Teichmolch   

Fische:
Elritze  |  Dreistacheliger Stichling


WER MACHT MIT?

Sie haben Interesse ein NATURSCHUTZGEBIET im Ruhrgebiet – quasi vor Ihrer Haustüre – ganzjährig zu erwandern und fotografisch zu dokumentieren? Haben Sie ein Auge drauf, was dort in den verschiedenen Jahreszeiten passiert, entdecken Sie die Flora und Fauna, die es zu schützen gilt und portraitieren Sie alles, was Ihnen dort auffällt und wichtig erscheint. Dazu gehört auch das Dokumentieren von etwaiger Umweltverschmutzung oder Vandalismus etc., welche so direkt auch an entsprechende Stellen weiter geleitet werden können.

Wir sind offen, für Ihre Ideen und freuen uns auf eine erste Kontaktaufnahme. Senden Sie uns einfach Ihre Anfrage, in welcher Stadt im Revier Sie ein Naturschutzgebiet “fotografisch” übernehmen würden. Wir senden Ihnen dann eine Liste zur Auswahl retour. Starten Sie wie auch unsere Naturfotografen jetzt im Frühjahr durch. Sie brauchen einzig nur einen guten Fotoapparat (bitte keine Handyaufnahmen), ein kleines Stativ (?), einen Notizblock mit Stift und gute Laune sowie etwas Ruhe die Natur in Ihrer Umgebung zu entdecken. Wenn Sie Fragen haben, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wenn Ihnen das aber alles zu aufwändig ist, können Sie auch gerne nur eine Sichtung in Ihrem heimischen Naturschutzgebiet (Großraum Ruhrgebiet) von den hier beschriebenen Pflanzen- oder Tierarten melden? Schildern Sie unseren Lesern einfach mit wenigen Worten (wann, wie, wo?) Ihre Entdeckung(en) und senden uns nach Möglichkeit zusätzlich dazu pro Art ca. 5-10 qualitativ gute Fotos (bitte nur querformatige Bilder) zwecks Veröffentlichung an unsere eMail-Adresse (Urhebernennungen sind garantiert).

Redaktion NATURSCHUTZruhr
Für Anfragen erreichen Sie uns täglich über: redaktion@naturschutz.ruhr
Ihre Sichtungsmeldungen samt Foto(s) senden Sie uns bitte an: mail@naturschutz.ruhr

GEMELDETE SICHTUNGEN:

Sichtungen im Revier


ERFAHREN SIE MEHR:

→   …über weitere im Naturschutzgebiete im Ruhrgebiet (Übersicht)

→   …über die Wahl zum Biotop des Jahres (von 1999 bis heute)

→   …wie sende ich eigentlich eigene Fotos an die Redaktion?


Quellen:
→  Stadt Duisburg – Naturschutzgebiet “Bissingheimer Wäldchen”
→  LANUV – Liste aller NSGs in der kreisfreien Stadt Duisburg
→  Wikipedia, Naturschutzgebiete in Duisburg


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.