DIE ERDKRÖTE


(Wikipedia). Die Erdkröte (Bufo bufo) ist ein häufiger und hier in der Region weit verbreiteter Froschlurch aus der Gattung der Echten Kröten innerhalb der Familie der Kröten (Bufonidae) und ist neben dem Grasfrosch, dem Teichfrosch und dem Teichmolch die häufigste Amphibienart in Europa.

Die relativ plumpen Tiere besitzen einen gedrungenen, oberseits von warzigen Hautdrüsen übersäten Körper mit einem breiten, kurzschnauzig gerundeten Kopf. An dessen Hinterseite fallen stark hervortretende, paarige, bohnenförmige Drüsen auf, die Hautgifte zur Abwehr von Fressfeinden enthalten.

Die relativ plumpen Tiere besitzen einen gedrungenen, oberseits von warzigen Hautdrüsen übersäten Körper mit einem breiten, kurzschnauzig gerundeten Kopf. An dessen Hinterseite fallen stark hervortretende, paarige, bohnenförmige Drüsen auf, die Hautgifte zur Abwehr von Fressfeinden enthalten.

Die Erdkröte ist ein wechselwarmes Tier, das im Allgemeinen dämmerungsaktiv ist. Ihr Auftreten in Parks, Gärten, Siedlungsgebieten, Schrebergärten, Hinterhöfen, feuchten Kellern, Ruinen und Friedhöfen rechtfertigt die Bezeichnung „Kulturfolger“.


WISSENSCHAFTLICHER NAME: 

BUFO BUFO  ( Linnaeus, 1758 )

  =  ERDKRÖTE
  =  Common toad
  =  Gewone Pad


SYSTEMATIK:

Klasse:  Lurche ( Amphibia )
Ordnung:  Froschlurche ( Anura )
Überfamilie:  Hyloidea
Familie:  Kröten ( Bufunidae )
Gattung:  Echte Kröten ( Bufo )



WEITERFÜHRENDE LITERATUR:

www.wikipedia.de


VERBREITUNG IM REVIER:
häufig [ X ] gelegentlich [ – ] saisonal [ ] selten [ – ] gefährdet [ ]


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial