DIE GOLDWESPE


(Wikipedia). Die Goldwespen (Chrysididae) bilden zusammen mit den Plattwespen (Bethylidae), Zikadenwespen (Dryinidae) und den Familien Sclerogibbidae, Embolemidae, Plumariidae und Scolebythidae die Überfamilie Chrysidoidea innerhalb der Stechimmen (Aculeata). Weltweit kennt man über 4000 Arten, in Mitteleuropa sind die Goldwespen mit etwa 120 Arten vertreten.

Die Wespen erreichen eine Körperlänge von 4 bis 10 mm. Kopf und Thorax sind metallisch grün gefärbt und weisen kupferfarbene bzw. rote Flecken auf. Beide Körperteile sind hell behaart. Der Hinterleib ist metallisch rot schimmernd.

Die Art besiedelt trockene und temperaturbegünstigte Lebensräume mit Sand und Löss. Die Tiere fliegen von Ende Juni bis September.

Die hier abgebildete Goldwespenart Hedychrum rutilans parasitiert bei Grabwespen der Gattung Philanthus. Die Weibchen legen ihre Eier am Nahrungsvorrat ab; und zwar auch während das Wirtsweibchen Futter in die Brutzellen einbringt. Begegnen sich die beiden Weibchen, verhalten sie sich friedlich. Darüber hinaus ist die Goldwespe durch ihr sehr derbes Exoskelett und ihr Einkugelungsvermögen geschützt.


Wissenschaftlicher Name:

HEDYCHRUM RUTILANS ( DAHLBORN, 1854 )

= GOLDWESPEN-ART
= Cuckoo wasp ( Hedychrum rutilans )
= Goudwespe ( Hedychrum rutilans )


SYSTEMATIK:

Klasse: Insekten ( Insecta )
Ordnung: Hautflügler ( Hymenoptera )
Familie: Goldwespen ( Chrysididae )
Unterfamilie: Chrysidinae
Gattung: Hedychrum


MITMACH-AKTION:

Haben Sie vielleicht ebenfalls eine Sichtung dieser oder einer anderen hier beschriebenen Pflanzen- oder Tierart im Verbreitungsraum Ruhrgebiet gemacht? Schildern Sie uns und unseren Lesern doch Ihre Entdeckung mit ein paar Stichworten (wann, wie, wo?) und ca. 4-6 Fotos und senden uns dieses per eMail zur Veröffentlichung zu:

Redaktion NATURSCHUTZruhr
Für Anfragen erreichen Sie uns täglich über: redaktion@naturschutz.ruhr
Ihre Sichtungsmeldungen samt Foto(s) senden Sie uns bitte an: mail@naturschutz.ruhr

GEMELDETE SICHTUNGEN:

Sichtungen im Revier


ERFAHREN SIE MEHR:

Goldwespen (Wikipedia)

Andere Bewohner der Insektenhotels?

Insekt des Jahres (von 1999 bis heute)

 


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.