DER HUFLATTICH


(Wikipedia). Der Huflattich (Tussilago farfara) ist die einzige Pflanzenart der Gattung Tussilago aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Er gehört zu den ersten Frühjahrsblumen, deren Blüten vor der Entwicklung der Laubblätter erscheinen. Der Huflattich war in Deutschland die Heilpflanze des Jahres 1994. Er ist auch bekannt als Breit-, Brust- oder Eselslattich, Latten, Lette, Ackerlatsche, Kuhfladen, Esels- oder Rosshuf, Eselstappe, Fohlenfuß und Hufblatt.

Der Huflattich treibt aus einem Wurzelstock mit kriechenden, bis zu 2 Meter langen unterirdischen Wurzelausläufern. Der Huflattich dient mehreren in ihrem Bestand gefährdeten Schmetterlingsarten als Futterpflanze, darunter den Raupen des Alpen-Würfeldickkopffalters ( Pyrgus cacaliae ), der Großen Bodeneule ( Rhyacia lucipeta ) und der Gelblichen Alpen-Erdeule ( Xestia ochreago ). Larven der Fliege ( Acidia cognata ) minieren in den Blättern von Huflattich und Pestwurzen.


WISSENSCHAFTLICHER NAME:

TUSSILAGO FARFARE   ( LINNAEUS 1758 )

  = HUFLATTICH
  = Tussilago, coltsfoot
  = Klein hoefblad


SYSTEMATIK:

Ordnung: Asterartige ( Asterales )
Familie: Korbblütler ( Asteraceae )
Unterfamilie: Asteraoideae
Tribus: Senecoineae
Gattung: Huflattich ( Tussilago )


MITMACH-AKTION: Neu!!!

Haben Sie vielleicht ebenfalls eine Sichtung dieser oder einer anderen hier beschriebenen Pflanzen- oder Tierart im Verbreitungsraum Ruhrgebiet gemacht? Schildern Sie uns und unseren Lesern doch Ihre Entdeckung mit ein paar Stichworten (wann, wie, wo?) und ca. 2-3 Fotos und senden uns dieses per eMail zur Veröffentlichung zu:

Redaktion NATURSCHUTZruhr
Für Anfragen erreichen Sie uns täglich über: redaktion@naturschutz.ruhr
Ihre Sichtungsmeldungen samt Foto(s) senden Sie uns bitte an: mail@naturschutz.ruhr

GEMELDETE SICHTUNGEN:
2016: 13.03.* DO |
2017:


ERFAHREN SIE MEHR:
www.wikipedia.org/Huflattich


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere