MÜLHEIM: Hexbachtal [ NSG MH-005 ]


NATURSCHUTZGEBIET HEXBACHTAL

(WIKIPEDIA). Das Naturschutzgebiet Hexbachtal [ Kennung MH-005 ] ist ein Seitental der Emscher und liegt im Grenzgebiet zwischen Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen. Es ist in weiten Teilen als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen sowie in bachnahen Bereichen in Mülheim an der Ruhr als Naturschutzgebiet (ca. 4,2 ha). Der namensgebende Hexbach bildet in weiten Teilen die Grenze zwischen Mülheim an der Ruhr-Dümpten und Essen-Bedingrade.

Die Ausweisung als Naturschutzgebiet dient insbesondere zur…

  • Erhaltung und Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes vor allem im Hinblick auf die Bedeutung des Bachtales als Biotopverbundelement von regionaler Bedeutung
  • Erhaltung und Entwicklung schutzwürdiger Biotope und wegen der Bedeutung des Gebietes als Lebensraum für in NRW gefährdete oder bedrohte Tier- und Pflanzenarten und Pflanzengesellschaften
  • Erhaltung des vielfältig strukturierten Landschaftsraumes (Bachtal, Gehölzstrukturen, Feuchtwiesen, Gewässer, Quellen) wegen seiner Bedeutung für das Landschaftsbild sowie wegen der Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Landschaftsstrukturen
  • Erhaltung des Bachtals als landschaftsprägende, geomorphologische Besonderheit.

BESONDERHEITEN

  • Das Tal wird überwiegend landwirtschaftlich genutzt.
  • Der Bachbereich in etwa 100 Meter Breite ist bewaldet
  • Der Hexbach ist fast 3,4 Kilometer lang und mündet nach rund 1,5 Kilometern Luftlinie in den Läppkes Mühlenbach

Im Gebiet des Hexbachs liegen zwei Bauernhöfe mit Hofladen:  “Hof In der Beeck” und “Der Lepkes Hof”.

Die fotografische Betreuung des Gebiets erfolgt bei uns im Magazin
durch Naturfotograf  © FRANK T. BELOW.

 


Entdecken auch Sie in den unten gelisteten Rubriken, welche Tier- und Pflanzenarten hier bereits von unseren Lesern und Naturfotografen entdeckt und fotografisch festgehalten wurden. Diese Rubrik wird durch weitere Meldungen immer wieder ergänzt. 

( Listen in alphabetischer Reihefolge – einfach das + Zeichen anklicken )


BÄUME:
Berg-Ahorn  |  Schwarz-Erle  |  Grau-Pappel  |  Stiel-Eiche  |  Gemeine Esche  |  Kopf-Eschen  |  Eberesche  |  Rotbuche  |  Birke  |  Bruchweide  |  Kopf- oder Korbweide  |  Silberweide 

STRÄUCHER:
Hainbuche  |  Haselstrauch  |  Schwarzer Holunder  |  Hunds-Rose  |  Vogelbeere 

WILDBLUMEN & KRÄUTER:
Buschwindröschen  |  Scharbockskraut  |  Echter Baldrian  |  Klette  |  Giersch  |  Gundermann  |  Löwenzahn  |  Labkraut  |  Huflattich |  Echtes Mädesüss  |  Echte Nelkenwurz  |  Purpurrote Taubnessel  |  Grosse Brennnessel |  Riesen-Schachtelhalm  |  Schafgarbe  |  Indisches Springkraut  | Wilde Möhre  |  Klatschmohn  |  Rainfarn-Phacelia  |  …

WILDSTAUDEN, GRÄSER & FARNE:
Herkulesstaude |  Flatter-Binse  |  Gemeine Waldsimse  |  Großsegge  |  Rasen-Schmiele  |  Rohr-Glanzgras  |  Winkel-Segge  |  Gewöhnlicher Wurm-Farn …


SÄUGER:
Rotfuchs  |  Feldhase  |  Bisamratte  |  Eichhörnchen  |  Wildkaninchen  |  Rötelmaus

INSEKTEN:
Schwalbenschwanz  |  Tagpfauenauge  |  Admiral  |  C-Falter  |  Kleiner Fuchs  |  Waldbrettspiel  |  Zitronenfalter  |  Kohlweissling  | Aurorafalter  |  Eintagsfliege  |  Köcherfliege  |  Marienkäfer  |  Weidenbohrer  |  Blauer Erlenblattkäfer  |  Baumwanze  | Rote Samtmilbe  |  Europäische Wespe  |  Erdhummel  |  Ackerhummel  |  Hornisse  | …

WEICHTIERE:
Weissmündige Bänderschnecke Schwarzmündige Bänderschnecke  |  Spanische Wegschnecke  |  Weinbergschnecke  |  Regenwurm  |  …


GREIFE & EULEN:
Mäusebussard | Habicht | Sperber | Turmfalke | Waldkauz

SPECHTVÖGEL:
GrünspechtBuntspecht  ….

WASSERVÖGEL:
Graureiher  | Teichhuhn  |  Blässhuhn  | …

SINGVÖGEL:
Baumläufer |  Blaumeise  |  Buchfink  |  Dompfaff  |  Erlenzeisig  |  Fitis  |  Goldammer  |  Grünfink  |  Haubenmeise  |  Heckenbraunelle  |  Kernbeisser  |  Kleiber  |  Kohlmeise  |  Laubsänger  |  Mönchsgrasmücke  |  Rotkehlchen  |  Schwanzmeise  |  Star  |  Stieglitz  |  Sumpfrohrsänger  |  Tannenmeise  |  Weidenmeise  |  Sommergoldhähnchen  |  Wintergoldhähnchen  |  Zaunkönig  |  Zilpzalp…

RABEN- & TAUBENVÖGEL:
Rabenkrähe  | Saatkrähe | Dohle | Eichelhäher | Ringeltaube | Türkentaube 


REPTILIEN:
Ringelnatter  |  Blindschleiche  

LURCHE:
Erdkröte Wasserfrosch  |  Grünfrosch  |  Teichmolch   

FISCHE:
Zuchtforelle |  Dreistacheliger Stichling


WER MACHT MIT?

Sie haben Interesse ein NATURSCHUTZGEBIET im Ruhrgebiet – quasi vor Ihrer Haustüre – ganzjährig zu erwandern und fotografisch zu dokumentieren? Haben Sie ein Auge drauf, was dort in den verschiedenen Jahreszeiten passiert, entdecken Sie die Flora und Fauna, die es zu schützen gilt und portraitieren Sie alles, was Ihnen dort auffällt und wichtig erscheint. Dazu gehört auch das Dokumentieren von etwaiger Umwelt-verschmutzung oder Vandalismus etc., welche so direkt auch an entsprechende Stellen weiter geleitet werden können.

Wir sind offen, für Ihre Anregungen, Ihre Ideen und freuen uns auf eine erste Kontaktaufnahme. Senden Sie uns einfach Ihre Anfrage, in welcher Stadt im Revier Sie ein Naturschutzgebiet “fotografisch” übernehmen würden. Wir senden Ihnen dann eine Liste zur Auswahl retour. Starten Sie wie auch unsere Naturfotografen jetzt im Frühjahr durch. Sie brauchen einzig nur einen guten Fotoapparat (bitte keine Handyaufnahmen), ein kleines Stativ (?), einen Notizblock mit Stift und gute Laune sowie etwas Muße die Natur in Ihrer Umgebung zu entdecken. Wenn Sie Fragen haben, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wenn Ihnen das aber alles zu aufwändig ist, können Sie auch gerne nur eine Sichtung in Ihrem heimischen Naturschutzgebiet (Großraum Ruhrgebiet) von den hier beschriebenen Pflanzen- oder Tierarten melden? Schildern Sie unseren Lesern einfach mit wenigen Worten (wann, wie, wo?) Ihre Entdeckung(en) und senden uns nach Möglichkeit zusätzlich dazu pro Art ca. 5-10 qualitativ gute Fotos (bitte nur querformatige Bilder) zwecks Veröffentlichung an unsere eMail-Adresse (Urhebernennungen sind garantiert).

Redaktion NATURSCHUTZruhr
Für Anfragen erreichen Sie uns täglich über: redaktion@naturschutz.ruhr
Ihre Sichtungsmeldungen samt Foto(s) senden Sie uns bitte an: mail@naturschutz.ruhr

GEMELDETE SICHTUNGEN:

Sichtungen im Revier


ERFAHREN SIE MEHR:

→   …über weitere im Naturschutzgebiete im Ruhrgebiet (Übersicht)

→   …über die Wahl zum Biotop des Jahres (von 1999 bis heute)

→   …wie sende ich eigentlich eigene Naturfotos an die Redaktion?


Quellen:
→  STADT MÜLHEIM – Naturschutzgebiet “Hexbachtal”
→  LANUV – Liste aller NSGs in der kreisfreien Stadt Mülheim an der Ruhr
→  WIKIPEDIA, Naturschutzgebiete in Mülheim an der Ruhr


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.