RVR: Besucherzentren Hoheward und Haus Ripshorst öffnen schrittweise


(Metropole Ruhr). Nach Monaten der coronabedingten Schließungen kehrt auch in den Besucherzentren des Regionalverbandes Ruhr (RVR) schrittweise das öffentliche Leben zurück.

Am Samstag, 22. Mai, öffnen die RVR-Besucherzentren Hoheward in Herten/Recklinghausen und Haus Ripshorst in Oberhausen. Das RVR-NaturForum Bislicher Insel in Xanten (Kreis Wesel) und das RVR-Besucherzentrum Heidhof in Bottrop bleiben vorerst geschlossen, da die Innen- und Ausstellungsräume den Besucherinnen und Besuchern nicht ausreichend Platz bieten. Der RVR arbeitet daran, auch diese beiden Standorte im Juni wieder eröffnen zu können.

In den Besucherzentren Hoheward und Haus Ripshorst öffnen jeweils die Informations- und Shopbereiche, die Ausstellungsräume sind weiterhin nicht zugänglich. Besucherinnen und Besucher erhalten dann wieder vor Ort zahlreiche Tipps und Ideen für eine grüne Freizeitgestaltung in der Metropole Ruhr. Dabei bilden die Informationsstellen unterschiedliche Themenschwerpunkte: Im RVR-Besucherzentrum Hoheward steht das Thema Haldenlandschaft und Gipfelerlebnisse im Fokus. Hier können ab Pfingstsamstag auch wieder Fahrräder, E-Scooter und Pedelecs ausgeliehen werden. Im RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst stehen die Natur- und Umweltbildung im Vordergrund.

Es gelten weiterhin die aktuellen Sicherheits- und Hygienevorkehrungen im Rahmen der Corona-Schutzverordnung NRW. Dazu zählen eine den Räumen angepasste begrenzte Anzahl an Personen im Innenraum, Abstandsgebot von 1,5 Metern zwischen Personen, Zutritt nur mit Mund-Nasen-Schutz. Des Weiteren stehen Desinfektionsspender am Eingang bereit. Entsprechende Kennzeichnungen sorgen für eine übersichtliche Besucherlenkung.

Außerdem finden ab dem 31. Mai an der Umweltpädagogischen Station Heidhof wieder schulische Unterrichts- und Fortbildungsangebote statt – auf Grundlage der aktuellen Regelungen des NRW-Schulministeriums. Die Station führt alle Veranstaltungen unter Einhaltung eines Hygieneplans durch. Um Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln und das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Mund-Nasen-Maske wird gebeten.

Falls sich die Vorgaben für die Schulen ändern, werden Programm und Unterricht flexibel angepasst. Nachfragen zu den Corona-Regelungen der Station per Mail an: umweltbildungheidhof@rvr.ruhr.

Quelle:  RVR
Photos: © MMB/Below


ERFAHREN SIE MEHR:


→   Weitere Beiträge aus der RVR-Metropole-Ruhr |  mehr…


 

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.