TEXEL: Warum verfärbt sich der Wagejot-See pink?


(Texel/De Cocksdorp). Die westfriesische Watteninsel Texel in Nordholland ist wieder einmal in den Schlagzeilen. Nicht nur, dass hier große Pottwale stranden und jährlich zigtausende Zugvögel auf der einzigartigen Insel auf Ihrem langen Weg Rast machen oder hier auch ihr Brutgeschäft erledigen, nun zieht es die Fotografen und staunenden Urlauber auf die Wattenseite der Insel ins Naturgebiet „Wagejot“.

Was war passiert? Der Wagejot-See direkt hinter dem Deich hat sich Mitte Juli pink gefärbt. Grund dafür sind eine Grünalge (Dunaliella salina) und ein Bakterium (Salinabacter ruber). Um es auf einen einfachen Nenner zu bringen: Die Algen machen sich über das Bakterium her und färben sich dadurch pink. Die lange Zeit ohne Regen kombiniert mit den hohen Temperaturen Anfang/Mitte Juli machen in dieser Konstellation dieses „harmlose“ surreale Naturschauspiel möglich.

Für die hiesige Natur und die Vogelwelt ist dieses nicht schädlich und sollte sich in den nächsten Tagen durch Regen oder Vermischung mit Grundwasser wieder neutralisieren. So hatten wenigstens die Urlauber und Naturfotografen mal ein tolles einzigartiges Fotomotiv, welches bestimmt noch nicht auf den üblichen Postkarten zu finden ist.

Quelle:   Klaas de Jong (Biologe)
Photos:  © Klaas de Jong / CALIDRIS Vogelsafari’s

 

 

 

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.