NASA: Aktuelles Briefing zu neuen Erkenntnissen über die Jupiteratmosphäre


(Pasadena/Kalifornien). Die NASA wird am Donnerstag, dem 28. Oktober, um 15.00 Uhr EDT eine virtuelle Pressekonferenz abhalten, um die neuesten Ergebnisse der NASA-Raumsonde Juno zu diskutieren. Das Wissenschaftsteam wird neue Erkenntnisse vorstellen, die der erste 3D-Blick der Sonde ermöglicht hat. Zum Beispiel,  wie die brodelnde Atmosphäre des Planeten unter den obersten Wolkenschichten funktioniert und wie diese Enthüllungen Einblicke in die Atmosphären von Riesenplaneten anderswo im Universum bieten.

Die Veranstaltung findet im Jet Propulsion Laboratory der NASA in Südkalifornien statt, das die Juno-Mission leitet. Sie wird live im NASA-Fernsehen, in der NASA-App, auf der Website der Behörde, auf NASA-YouTube und auf Twitter übertragen.

Die Sonde Juno umkreist und beobachtet den Jupiter seit 2016. Sie befindet sich nun in einer erweiterten Mission, die darauf abzielt, die bereits gemachten Entdeckungen über die innere Struktur, das innere Magnetfeld, die Atmosphäre und die Magnetosphäre des Jupiters zu erweitern. Sie wird auch nahe Vorbeiflüge an Jupiters nordpolaren Wirbelstürme oder zukünftige Vorbeiflüge an den Monden Europa und Io sowie die erste Erkundung der schwachen Ringe, die den Planeten umgeben, beinhalten.

Das Jet Propulsion Laboratory, eine Abteilung des Caltech in Pasadena, Kalifornien, leitet die Juno-Mission. Juno ist Teil des New Frontiers Program der NASA, das vom Marshall Space Flight Center in Huntsville, Alabama, für das Science Mission Directorate der NASA in Washington geleitet wird. Lockheed Martin Space in Denver hat die Sonde gebaut und betreibt sie.

Quelle: Nasa Headquarter, Washington  
Photo: © NASA/JPL-Caltech/SwRI/MSSS, Bildbearbeitung by Tanya Oleksuik © CC NC SA 

 


ERFAHREN SIE MEHR:

→  …über weitere Beiträge und Meldungen von der NASA


→  …über das Projekt der unbemannten JUNO-Mission zum Jupiter


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.