DER KRISTALL-ZITTERLING


(Wikipedia). Die Zitterlinge (Tremella) sind eine Pilzgattung aus der Familie der Zitterlingsverwandten mit ca. 60 Arten europaweit.

Die Typusart ist der Goldgelbe Zitterling (Tremella mesenterica).


MERKMALE (makroskopisch):
Der Fruchtkörper ist gallertig bis knorpelig und in trockenem Zustand hornartig, bei Feuchtigkeitszufuhr wieder auflebend, lappig oder mit gehirnartigen Windungen und Falten, selten auch in Form von Polstern und ohne papillenartige Warzen (Unterscheidungsmerkmal gegenüber der Gattung Exidia). Das Hymenium überzieht den ganzen Fruchtkörper.
MERKMALE (mikroskopisch):
Mikroskopisch ist die Gattung durch eine monomitische Hyphenstruktur mit zylindrischen, farblosen (hyalinen) Hyphen gekennzeichnet deren Septen meist Schnallen besitzen. Die Basidien sind kugelig bis ellipsoid und schräg bis senkrecht septiert, sie können 2- oder 4-zellig sein. Die dünnwandigen Sporen sind kugelig bis breitellipsoid, können aber auch wurst – oder bohnenförmig (allantoid) geformt sein, sie sind glatt, farblos (hyalin) und mit Jodreagenzien nicht anfärbbar (inamyloid). Bei vielen Zitterlings-Arten werden im jugendlichen Hymenium vor der Bildung von reifen Basidien Konidien gebildet.
ÖKOLOGIE:
Zitterlinge sind Mykoparasiten und leben auf den Fruchtkörpern und/oder an den Myzelien holzbewohnender Pilze, darunter beispielsweise Kohlenbeeren, Schichtpilze und Zystidenrindenpilze. Sie zapfen über Haustorien die Pilzfäden ihrer Wirte an. Früher galten Zitterlinge überwiegend als Saprobionten, nur von wenigen Arten wie z. B. dem Weißkernigen Zitterling und den beiden Mehlscheiben-Zitterlingen war eine parasitäre Lebensweise bekannt.

ARTEN:
Die weltweit verbreitete Gattung umfasst ca. 80 (nach Dörfelt etwa 120) Arten. Für Europa werden rund 60 Arten angegeben beziehungsweise erwartet. Wie bei vielen Pilzgattungen sind Abtrennung und Benennung der Arten umstritten.

[ b1200 ] [ Code: Pilze-im-Revier ; P912265 ]


WISSENSCHAFTLICHER NAME:

TREMELLA MESENTERICA f. CRYSTALLINA ( Ew. Gerhardt 1997)

= KRISTALLZITTERLING
= Tremella
= Tremella


SYSTEMATIK:

Abteilung: Ständerpilze ( Basidiomycota )
Unterabteilung: Agaricomycotina
Klasse: Tremellomycetes
Ordnung: Zitterlingsartige ( Tremellales )
Familie: Zitterlingsverwandte ( Tremellaceae )
Gattung: Zitterlinge


MITMACH-AKTION:

Haben Sie vielleicht ebenfalls eine Sichtung dieser oder einer anderen hier beschriebenen Pflanzen- oder Tierart im Verbreitungsraum Ruhrgebiet gemacht? Schildern Sie uns und unseren Lesern doch Ihre Entdeckung mit ein paar Stichworten (wann, wie, wo?) mit ca. 5-10 qualitativ guten Fotos (bitte nur im Querformat) und senden uns diese per eMail zur Veröffentlichung zu:

Redaktion NATURSCHUTZruhr
Für Anfragen erreichen Sie uns täglich über: redaktion@naturschutz.ruhr
Ihre Sichtungsmeldungen samt Foto(s) senden Sie uns bitte an: mail@naturschutz.ruhr

GEMELDETE SICHTUNGEN:

Sichtungen im Revier


ERFAHREN SIE MEHR:

…über alle im Ruhrgebiet vorkommenden Pilzarten

…über die Wahl zum „Pilz des Jahres“ (von 1994 bis heute)


Quellen:

Eric Strittmatter: Die Gattung Tremella. In: Fungiworld.com. Pilz-Taxa-Datenbank. Archiviert vom Original am 23. Januar 2013

↑ über „Die Magie der Pilze“ von Clark Heinrich, Eugen Diederichs Verlag, München 1998, ISBN 3-424-01396-X.

↑ über die Taxonomie der Pilze (Wikipedia)


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial