© MMB/Below | Baldeneysee Nordufer

ESSEN: Badegewässer im Ruhrgebiet haben gute Qualität


(Metropole-Ruhr). Die Wasserqualität der Badeseen in der Metropole Ruhr ist insgesamt gut. Das geht aus einer Stichprobenuntersuchung des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) hervor.

Das Amt hatte im vergangenen Jahr im Auftrag des Umweltministeriums zehn ausgewählte Badegewässer in Nordrhein-Westfalen je viermal auf Antibiotika-resistente Bakterien untersucht. Überprüft wurden dabei u.a.

  • der Baldeneysee in Essen,
  • das Bettenkamper Meer in Moers,
  • das Naturfreibad Heil in Bergkamen und
  • das Seebad Haltern.

NRW-weit wurden nur in zwei Gewässern, dem Elfrather See in Krefeld und im Baldeneysee in Essen, in einer Probe sehr geringe Konzentrationen von Darmbakterien mit Resistenzen nachgewiesen. Für gesunde Menschen habe aber keine Gefahr bestanden, so die Experten. Alle anderen Proben aus diesen beiden und den anderen Seen waren negativ.

Das LANUV wird die Untersuchungen fortsetzen und Stichproben aus diesen Seen und aus Ab- und Fließgewässern nehmen.

Quelle: idr
Photo:  © MMB/Below


ERFAHREN SIE MEHR:

über die Wasserqualität der Badegewässer in NRW


Hast Du selber im Revier bereits ähnliche Entdeckungen gemacht?

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.