DIE GEBÄNDERTE PRACHTLIBELLE


(Wikipedia). Die Gebänderte Prachtlibelle ist eine Libellenart aus der Familie der Prachtlibellen (Calopterygidae). Sie bewohnt langsam fließende Bäche, kleinere Flüsse und krautreiche Kanäle, die nicht zu sehr verschmutzt sind sowie ausreichend besonnt werden.

Die fertig entwickelten Tiere erreichen eine Flügelspannweite von 6,5 bis 7 Zentimetern und eine Körperlänge von etwa 5 Zentimetern. Die abgebildete Exemplare sind aus dem ERIN-Park in Castrop-Rauxel und einen kleinen Blachlauf in den Mendener Ruhrauen.


WISSENSCHAFTLICHER NAME:

Calopteryx splendens  ( Harris, 1782 )

Name: GEBÄNDERTE PRACHTLIBELLE
Name: Banded demoiselle
Name: Weidebeekjuffer


SYSTEMATIK:

Klasse: Insekten ( Insecta )
Ordung: Libellen ( Odonata )
Unterordnung: Kleinlibellen ( Zygoptera )

Überfamilie: Calypterygoidea 
Familie: Prachtlibellen ( Calopterygidae )
Gattung: Calypteryx


MERKMALE:
Die Männchen sind metallisch blau gefärbt, die Weibchen metallisch grün.

FUTTERPFLANZEN:
Larven in Fließgewässern: Ernähren sich von Flohkrebsen und kleinen Insektenlarven z.B. der Kriebelmücke

FLUGZEITEN:  von Mitte Mai bis Anfang September

WEITERE INTERESSANTE LINKS:
Libelle des Jahres 2003 – 2016


VERBREITUNG IM REVIER:
häufig [ X gelegentlich [ – ]  saisonal [ selten [ – ]  gefährdet [ ]


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.