SCHALKE-ARENA: Unsere Revier-Rotkehlchen trauen sich ´was


(AufSchalke). Im heimischen Garten sind sie bei der Gartenarbeit meist zuerst zur Stelle und suchen sich gleich in der frisch aufgeharkten Erde die dicksten und schmackhaftesten Brocken heraus. Bevor dann einige Zeit später Heckenbraunelle oder Amsel durch das geordnete Unterholz streifen. Doch was sich die beiden Rotkehlchen aus der Familie der Fliegenschnäpper am Freitagabend beim Bundesliga-Heimspiel der Schalker gegen Eintracht Frankfurt trauten, war beindruckend.

Nicht, dass schon die enorme Geräuschkulisse der fast 61.000 Zuschauer in der Schalker VELTINS-Arena die kleinen Federknäuel aus der Fassung gebracht und verscheucht hätte. Nein, keineswegs. Selbst beim Warmlaufen der Frankfurter Spieler flogen sie mal zwei, drei Meter hierhin und mal wieder quer über den Platz, um dann wieder zurück zur Ausgangsstelle zu fliegen und auf dem nicht gefrorenen Rasen kleine Fliegen, andere Insekten und Sämereien aufzupicken.

Die Fotografen hinter der Werbebande hatten jedenfalls Kurzweil, ob des recht langweiligen Spiels, das letztlich die SG Eintracht Frankfurt mit 1:0 gewann. Dafür punkteten die beiden „Schalker Rotkehlchen“ und liessen sich von den Frankfurtern (die mit dem Vereinsadler) auf der Brust nicht einschüchtern. Dafür gibt´s von unserer Redaktion auf jeden Fall zwei Punkte extra, auch wenn die in der Tabelle für die Knappen nicht berücksichtigt werden können bzw. keine Auswirkungen haben.

Letzte Meldung:  Die Redaktion sucht für weitere Ligaspiele farblich passende Verstärkung bei den Blaukehlchen (ebenfalls Vertreter aus der Familie der Fliegenschnäpper)…  ;-))

Quelle:  Naturschutz.Ruhr
Photo:   © MMB/Below

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial