DER WEISSKOPFSEEADLER


(Wikipedia). Der Weißkopfseeadler (Haliaeetus leucocephalus, aus griechisch ἁλι- hali- „meerwasser-“, αἰετός aietos „Adler“, λευκός leukos „weiß“, κεφαλή kephale „Kopf“) ist ein großer Greifvogel aus der Familie der Accipitridae. In Aussehen und Lebensweise ähnelt die Art sehr dem eurasischen Seeadler, die beiden Arten werden daher von manchen Autoren zu einer Superspezies vereinigt. Der Weißkopfseeadler ist der Wappenvogel der USA und daher auf deren Siegel zu sehen.

Der Seeadler ernährt sich während der Brutzeit vor allem von Fischen und Wasservögeln, auch Aas wird gern genommen, lebende Säuger spielen meist nur eine untergeordnete Rolle. Fische werden häufig selbst erbeutet, Seeadler fressen jedoch auch tote und halb verweste Fische. Die im jeweiligen Lebensraum häufigsten Arten dominieren meist auch im Nahrungsspektrum des Seeadlers.

Dieses majestätische Exemplar wurde während einer Greifvogelshow in der Essener GRUGA abgelichtet.

BILDDATEN:
Kamera: NIKON D700
Objektiv: Nikkor AF-S 70-200mm / f 2.8 ED
Einstellungen: ISO 800 | 400 mm | 1/1250 sec | f 3.2

Sonstiges: Mit Manfrotto-Einbeinstativ fotografiert


WISSENSCHAFTLICHER NAME:

HALIAEETUS LEUCOCEPHALUS ( LINNAEUS, 1766 )

Name: WEISSKOPFSEEADLER
Name: Bald eagle
Name: Amerikaanse zeearend


SYSTEMATIK:

Klasse: Vögel ( Aves )
Ordnung: Greifvögel ( Accipitriformes )
Familie: Habichtartige ( Accipitridae )
Gattung: Seeadler ( Haliaeetus )


WEITERFÜHRENDE LITERATUR:
www.wikipedia.org