NATURSCHUTZGEBIET: Saarn-Mendener Ruhrauen


(Mülheim).Das Naturschutzgebiet, die Saarn-Mendener Ruhrauen (Kennung MH-002) hat in etwa eine Gesamtfläche von ca. 156,76 Hektar und beheimatet sehr viele selten gewordene Arten aus Flora und Fauna.



BESONDERHEITEN:
Mehrere Eisvogelbrutpaare, Graureiher-Kolonie oder Leinpfad mit Neophyten, wie z.B. Indisches Springkraut oder die Herkules-Staude


Säuger:
Reh, Nutria, Feldhase, Eichhörnchen, Wildkaninchen, Mauswiesel, Hermelin, Rötelmaus

Greifvögel:
Sperber, Mäusebussard

Rabenvögel:
Saatkrähe, Kolkrabe, Eichelhäher, Elster

Wasservögel:
Komoran, Graugans, Graureiher, Silberreiher, Singschwan, Höckerschwan, Haubentaucher, Gänsesäger, Reiherente, Kanadagans, Nilgans, Rostgans, Stockente, Flussuferläufer, Flussregenpfeifer, Teichralle, Blässhuhn, Lachmöve

Rackenvögel:
Eisvogel

Singvögel:
Baumläufer, Blaumeise, Buchfink, Dompfaff, Eichelhäher, Elster, Erlenzeisig, Fitis, Heckenbraunelle, Kernbeisser, Kleiber, Kohlmeise, Laubsänger, Mönchsgrasmücke, Ringeltaube, Rotkehlchen, Schwanzmeise, Sumpfmeise, Tannenmeise, Turteltaube, Zilpzalp…

Fischarten:
Brasse, Hecht, Karpfen, Rotfeder, Dreistacheliger Stichling, Groppe, Moderlieschen…

Pflanzenarten:
Indisches Springkraut, Riesen-Bärenklau (Herkulesstaude), Japanischer Knöterich…



Quellen:
Stadt Mülheim – Naturschutzgebiet „Saarn-Mendener Ruhraue“
LANUV – Liste alle NSGs in Kreis / kreisfreier Stadt Mülheim/Ruhr
Wikipedia, Naturschutzgebiete in Mülheim
Photos:  © MMB/Below


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial