LANDESGARTENSCHAU 2020: Erste Kurse des Grünen Klassenzimmers


(Kamp-Lintorf). Knapp einen Monat nach Eröffnung der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort gestalten die ersten Kinder einen eigenen Traumgarten in der Kiste. Doch auch weitere spannende Angebote des Grünen Klassenzimmers wecken den Wissensdurst und schaffen ein Bewusstsein für die Umwelt.

Kinder besuchen die ersten Kurse des Grünen Klassenzimmers

„Wir sind sehr erleichtert, dass nun endlich die ersten Kurse und Angebote des Grünen Klassenzimmers, unter Einhaltung der notwendigen Hygienevorschriften, starten können. Besonders, dass auch das reguläre und ursprünglich geplante Programm des Grünen Klassenzimmers, mit Ausnahme von vereinzelten Einschränkungen, wieder angeboten werden kann“, sagt Irina Osthoff, Projektkoordinatorin des Grünen Klassenzimmers.

„Mein Traumgarten in der Kiste“ ist einer der zahlreichen Kurse, die von Gruppen, wie Kindergartengruppen oder Jugendgruppen, gebucht werden können. Auch für Schulklassen ist dieses Angebot geeignet, sobald die Erlasslage einen Ausflug zur Landesgartenschau wieder zulässt. Veranstalter ist der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen. „Mit diesem Kurs ist es mir ein besonderes Anliegen, das Interesse der Teilnehmenden an der Natur und dem Garten zu wecken und sie zu befähigen, Ideen zu sammeln und aktiv umzusetzen. Am Ende hat dann jeder die Möglichkeit, Verantwortung für den eigenen Mini-Garten zu übernehmen“, erklärt Stefanie Wippich, Landschaftsarchitektin und eine der Kursleiterinnen und Kursleiter.

Mithilfe einer kleinen Kiste, Blumen- und Rasensamen, den verschiedensten Naturmaterialien sowie kreativer Ideen, entstehen die kleinen Traumgärten. Während Emma (8) einen Garten für ihre zwei Hamster anlegt, gestaltet der achtjährige Brian den Garten so, dass reichlich Platz zum Spielen ist: „Die Steine sind da, damit ich eine Burg bauen kann und die Rasenfläche ist extra groß, dann hat man genügend Platz zum Spielen. Die Rosen habe ich gepflanzt, weil ich sie so schön finde“. Nach rund 1,5 Stunden sind alle Traumgärten fertiggestellt und können mit nach Hause genommen und gepflegt werden.

Neben dem regulären Kursprogramm des Grünen Klassenzimmers, bei dem mindestens zehn Personen pro Kurs teilnehmen müssen, werden derzeit auch drei verschiedene Minigruppenkurse für drei bis neun Personen angeboten. Außerdem besteht für interessierte Familien und Kleingruppen ab kommende Woche die Möglichkeit, Forscherkoffer auszuleihen. Dann erkunden die Teilnehmenden das Gartenschau-Gelände rund um die Themen Bionik, Sinne oder Samenbomben eigenständig. Mit dem Forscherkoffer „Kalli und das
Turmabenteuer“ zum Beispiel nimmt Maskottchen Kalli alle Teilnehmenden mit auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Bionik.

Eine schriftliche Anmeldung ist für alle Kurse notwendig, für eine Beratung stehen Irina Osthoff und Anne Probst gerne telefonisch (Tel.: 02842-2793487) zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.kamp-lintfort2020.de.

 

Quelle; Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020:
Photos: © Lea Mispelkamp, Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020
(1): Brian zeigt Kalli seinen gestalteten Traumgarten.
(2): Maskottchen Kalli präsentiert den neuen Forscherkoffer Bionik.
(3): Emma legt einen Garten für ihre zwei Hamster an.
(4): Der Garten von Emma hat viel Sand zum Graben und ein Zelt für die Hamster.


ERFAHREN SIE MEHR:

» … über die Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort

 

 

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.