KREIS UNNA: Aktuelle Zwischenbilanz nach Sturmtief Friederike


(Kreisstadt Unna). Auch eine Woche nach Durchzug des Sturmtiefs Friederike sind noch nicht alle Schäden erfasst und beseitigt. So sind zum Beispiel Teile des Kurparks immer noch gesperrt.

Auf Grund der Sturmfolgen mussten bisher 130 städtische Bäume gefällt werden, davon alleine rd. 70 im Kurpark und 10 im Bereich des Bornekamps (siehe Fotos). Hinzu kommen noch unzählige Astbrüche. Die Untersuchung aller 17.000 städtischen Bäume läuft derzeit noch. Es muss damit gerechnet werden, dass noch weitere Bäume entfernt werden müssen.

Besonders hart getroffen hat es den Spielplatz an der Rostocker Straße. Dort wurde durch einen umgefallenen Baum ein Großspielgerät vollständig zerstört (siehe Foto). Der Schaden hier beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Die anderen Spielplätze im Stadtgebiet wurden größtenteils verschont.

Betroffen waren auch das Gebäude und die Infrastruktur des Hellweg-Museums. So wurden u.a. die Dachrinnen an Turm und Hauptdach defekt, Schneefanggitter abgerissen, Ziegel auf dem Dach im Rinnenbereich verschoben und auch die gerade neu sanierte Fassade beschädigt. Die verfügte Sperrung des Museums konnte am 24. Januar 2018 wieder aufgehoben werden.

Der Versicherung wurden bis heute rund 40 Schäden an städtischen Gebäuden gemeldet, darunter hauptsächlich an Dächern oder Zäunen, die jetzt Zug um Zug abgearbeitet werden müssen. Auf Grund der Vielzahl von Schadenmeldungen bei der Versicherung liegt jedoch noch keine Rückmeldung vor. Wie hoch der finanzielle Schaden, bezogen auf die städtischen Grundstücke, insgesamt ausfällt, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend mitgeteilt werden.

Quelle:  Kreisstadt Unna
Photos:  © Kreisstadt Unna

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial