GASOMETER OBERHAUSEN: Wilde Geschichten…


(Oberhausen).Es gibt Tiere, die verkörpern geradezu symbolhaft einen bestimmten Lebensraum, stehen für besondere Probleme und Bedrohungen oder zeigen herausragende Erfolge des Naturschutzes. Seit einem Vierteljahrhundert reist Klaus Nigge durch die Welt auf der Suche nach solchen Tieren und ihren Geschichten.

Sein Vortrag führt nach Nord- und Mittelamerika, durch Europa und nach Asien. Nigge führt seine Zuhörer in Sümpfe, an Seen und Meeresküsten, in Wälder, Steppen und Regenwälder und bringt ihnen dort unter anderem Pelikane, Weißkopfseeadler, Schreikraniche und Flamingos, Wisente, Saiga-Antilopen und Philippinenadler näher. Neben den Geschichten dieser Tiere und ihrer Lebensräumen bietet Nigges Vortrag aber auch Einblicke in die allgegenwärtigen Naturschutzprobleme – und zeigt außerdem auf unterhaltsame Weise die Freuden und Schrecken der praktischen Arbeit eines Tierfotografen.

GEO-Fotograf Klaus Nigge berichtet aus 25 Jahren Tierfotografie

Klaus Nigge gilt als „langsamer Fotograf“: Immer wieder kehrt er zu den gleichen Tieren oder denselben Orten zurück, in der Regel über ein oder zwei Jahre hinweg, bis alle Facetten seines jeweiligen Themas in Bildern eingefangen sind. Diese Herangehensweise passt bestens zu seinen Auftraggebern wie GEO und National Geographic, die für ihre tiefgründigen Geschichten bekannt sind.

Klaus Nigge ist Mitglied der ILCP ( International League of Conservation Photographers) sowie Ehrenmitglied der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT).

Beginn: 12.07. / 19.30 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr, Eintritt 15 EUR (erm. 12 EUR), Karten an der Gasometer-Kasse und online über Ticketmaster

Im Anschluss an die Bilderreise gibt es die Gelegenheit zum Besuch der Erfolgsausstellung „Wunder der Natur“ und zum Besuch des Panoramadachs mit Blick über das abendliche Ruhrgebiet. Ausstellung und Dachfahrt sind im Eintrittspreis inklusive; der Gasometer bleibt bis 23 Uhr geöffnet.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Gasometer Oberhausen GmbH mit GEO und dem NABU NRW.

Quelle: Gasometer Oberhausen
Photos: © Klaus Nigge

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial