DIE GEBIRGSSTELZE


(Wikipedia). Die Gebirgsstelze (Motacilla cinerea) oder Bergstelze ist eine Singvogelart aus der Familie der Stelzen und Pieper (Motacillidae). Die sehr langschwänzige, oberseits graue und unterseits intensiv gelbe Stelze besiedelt schnell fließende, meist bewaldete Gewässer und ernährt sich vorwiegend von Insekten und deren Larven. Sie brütet oft an Wehren, Brücken oder Mühlen.

Die Art ist sehr vielgestaltig. So unterscheiden sich mehrere Unterarten, Männchen, Weibchen und Jungtiere. Die Männchen der Gebirgsstelze haben im Sommer eine schwarze Kehlfärbung (siehe Foto). Die Körperlänge beträgt bei adulten Tieren 17 bis 20 cm.


WISSENSCHAFTLICHER NAME:

MOTACILLA CINEREA ( LINNAEUS, 1758 )

  =  GEBIRGS- oder BERGSTELZE
  =  Grey Wagtail
  =  Grote Gele Kwikstaart


SYSTEMATIK:

Klasse: Vögel ( Aves )
Ordnung: Sperlingsvögel ( Passeriformes )
Unterordnung: Singvögel ( Passeri )
Familie: Stelzen und Pieper ( Motacillidae )
Gattung: Stelzen ( Motacilla )


MITMACH-AKTION: Neu!!!

Haben Sie vielleicht ebenfalls eine Sichtung dieser oder einer anderen hier beschriebenen Pflanzen- oder Tierart im Verbreitungsraum Ruhrgebiet gemacht? Schildern Sie uns und unseren Lesern doch Ihre Entdeckung mit ein paar Stichworten (wann, wie, wo?) und ca. 1-2 Fotos und senden uns dieses per eMail zur Veröffentlichung zu:

Redaktion NATURSCHUTZruhr
Für Anfragen erreichen Sie uns täglich über: redaktion@naturschutz.ruhr
Ihre Sichtungsmeldungen samt Foto(s) senden Sie uns bitte an: mail@naturschutz.ruhr

GEMELDETE SICHTUNGEN:
2015: 22.03.*
MH | 28.03.* MH |
2016: 10.04.*
MH |
2017:
22.01.* MH |


WEITERFÜHRENDE LITERATUR:
www.wikipedia.org


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial