BLAULICHT: Vieeeel zu langsam unterwegs…


(Herne). Nein, diese Verkehrsteilnehmerin war nicht zu schnell auf den Straßen von Herne unterwegs, sie war nicht angetrunken und stand auch nicht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Dennoch mussten Polizeibeamte der Herner Wache sie in den späten Abendstunden des 7. August (Samstag) aus dem Verkehr ziehen und in Gewahrsam nehmen.

Warum?

Sie war gegen 22.30 Uhr einfach „viiiiel“ zu langsam auf der Mont-Cenis-Straße in Sodingen unterwegs und versuchte, diese in Höhe der Hausnummer 547 auf gefährliche Art und Weise zu überqueren.

Von wem sprechen wir hier eigentlich?

Von einer Schildkröte, deren Alter, Name und Anschrift bislang noch nicht feststehen.

Nach dem Anruf eines besorgten Bürgers setzten die Beamten das gepanzerte Reptil sehr vorsichtig in eine Polizeimütze, nahmen es mit zur Wache und informierten das Herner Ordnungsamt.

Städtische Mitarbeiter brachten die Schildkröte anschließend artgerecht unter.

Quelle: Polizei Bochum 
Photo:  © Polizei Bochum/Herne

 


ERFAHREN SIE MEHR:

→  …über weitere Beiträge und Blaulicht-Meldungen aus dem Ruhrgebiet


→  …über die in der Natur des Ruhrgebiets vorkommenden Reptilien


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.