ZOO DORTMUND: Vereinsgründung für die bedrohten Plumploris


(Dortmund). Der Zoo Dortmund, Mergelteichstraße 80, freut sich über eine Vereinsgründung auf seinem Gelände. Am 19. Mai wurde im Zoo Dortmund der „Plumploris e.V.“ gegründet, der nun seine Arbeit beginnen wird.

Verein zum Schutz von bedrohten Plumploris mit Sitz im Zoo Dortmund gegründet

Der Verein hat seinen Sitz im Zoo Dortmund. Die Gründung initiierte der langjährige Zoolotse Marcel Stawinoga, der jetzt 1. Vorsitzender des Vereins ist. Zum Vorstand gehören zudem die Tierärztin Meike Dewein und Ingo Kloppenburg. Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter steht dem Plumploris e.V. als Beirat zur Verfügung.

Plumploris e.V. stellt in Kürze das Artenschutz-Projekts auf Sumatra vor. Ziel sind Artenschutz der niedlichen Plumploris, die im ZOO Dortmund am Plumploris-Gehege im Regenwaldhaus „Rumah hutan“ zu sehen sind.

Ansprechpartner sind künftig Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter sowie die Mitglieder des Vereinsvorstands.

Plumploris sind Primaten mit kurzem Plüschfell und großen Kulleraugen. Seit einiger Zeit sind sie aus dem Internet nicht mehr wegzudenken. Faultierhaft langsam und niedlich, begeistern sie die Social Media-Community. Videos, in denen Plumploris ausgekitzelt werden, erreichen Millionen Aufrufe bei YouTube.

Die Kehrseite: Die Tiere werden Touristen in Feriengebieten für Instagram- und Facebook-Fotos gegen Entgelt angeboten. Dafür werden die gefährdeten und zum Teil vom Aussterben bedrohten Plumploris in den Wäldern Südostasiens gefangen und ins Ausland geschmuggelt.

Der Plumploris e.V. wird die Gefährdung und deren Ursachen in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und zusammen mit dem Indonesian Species Conservation Program (ISCP) eine Plumplori-Rehabilitationsstation in Nordsumatra aufbauen. Hier werden dann aus illegaler Haltung beschlagnahmte Plumploris auf ein erneutes Leben in der Wildnis vorbereitet.

Der Zoo Dortmund hält im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) einen weiblichen Zwergplumplori. In Deutschland werden Plumploris derzeit nur in fünf Zoos gehalten. Neben dem Zoo Dortmund zählt auch der Tierpark + Fossilium Bochum zu den aktiven Unterstützern des Plumploris e.V..

Quelle: ZOO Dortmund
Photo: © ZOO Dortmund


ERFAHREN SIE MEHR:

Weitere Meldungen aus dem Zoo Dortmund


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere