FEUERWEHR MÜLHEIM: Neun verletzte Schulkinder durch Eichenprozessionsspinner


(Mülheim/R.) Am letzten Sonntag (16.06.), um 11.25 Uhr wurde der Rettungsdienst der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr zu einem medizinischen Notfall zur Sportanlage Wenderfeld in Mülheim Dümpten gerufen.

Hier sollte sich ein Kind mit Kreislaufbeschwerden befinden. Bei Eintreffen des Rettungswagens stellte sich die Lage so dar, dass mehrere Kinder mit Luftnot und Hautreizungen vorgefunden wurden. Vermutlich wurden die Symptome durch so genannte Eichenprozessionsspinner ausgelöst. Aufgrund der Rückmeldung an die Leitstelle, wurde auf das Einsatzstichwort auf „Massenanfall von Verletzten“ erhöht und ein Großaufgebot an Einsatzkräften zur Einsatzstelle entsandt.

Die verletzten Kinder wurden vor Ort durch zwei Notärzte, dem leitenden Notarzt und den Besatzungen von mehreren Rettungsmitteln gesichtet und behandelt. Insgesamt wurden drei Kinder einem Krankenhaus zugeführt. Sechs weitere Kinder wurden in die Obhut der Eltern und Lehrer übergeben, mit dem Hinweis ihren Hausarzt aufzusuchen. Im weiteren Verlauf wurde die komplette Sportanlage gesperrt und das Forstamt sowie Umweltamt über den Befall von Eichenprozessionsspinner informiert.

Die Feuerwehr Mülheim an der Ruhr war mit einem Löschfahrzeug, 13 Fahrzeugen des Rettungsdienstes, drei Notarzteinsatzfahrzeugen und vier Führungsfahrzeugen vor Ort. Das Sportfest wurde aufgrund des Einsatzes abgebrochen. Die Feuerwehr wurde bei diesem Einsatz vom Deutschen Roten Kreuz, der Johanniter Unfallhilfe, Malteser Hilfsdienst und der Notfallseelsorge unterstützt. Der Einsatz war gegen 13.30 Uhr beendet.

Quelle: Feuerwehr Mülheim/Ruhr
Photo:  © MMB/Below


ERFAHREN SIE MEHR:

…weitere Meldungen zur Bekämpfung des EPS

…über den Eichenprozessionsspinner im Ruhrgebiet


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial