ZOO DORTMUND: Winteröffnungszeiten und Zwergseidenäffchen


(Dortmund). Der Zoo Dortmund stellt ab Freitag, 1. November, auf seine Winteröffnungszeiten um. Dann ist er nur noch täglich von 9 bis 16.30 Uhr geöffnet. Trotzdem gibt es nicht weniger im Zoo Dortmund zu sehen.

So sind seit dem 12. Oktober Zwillinge bei den Zwergseidenäffchen zu beobachten. Zwergseidenäffchen sind die kleinsten echten Affen und ihre Jungen sind noch um einiges kleiner. Gerade mal 13 bis 15 Gramm wiegen die Neugeborenen. Diese werden die ersten ein bis zwei Wochen herumgetragen und fangen erst dann an, ihre Umgebung eigenständig zu erkunden.

Aber auch danach werden sie noch bis zu einem Alter von zwei Monaten herumgetragen. Interessanterweise trägt jedoch nicht die Mutter ihre Kinder. Denn Kindererziehung ist bei Zwergseidenäffchen eine Gemeinschaftsaufgabe. Die Jungen werden nämlich in der Regel vom Vater oder den Geschwistern getragen und umsorgt. Die Mutter kommt meist nur zum säugen der Kleinen dazu.

Auch dies hat was mit der Größe dieser Krallenaffen zu tun, denn die Mutter verbraucht durch die Milchproduktion so viel Energie, dass sie es eigenständig gar nicht schaffen würde, die Jungtiere noch herumzutragen und genug zu fressen. Zum Glück haben die Zwergseidenäffchen einen starken Familienbund, um gemeinsam die Jungtiere groß zu ziehen.

Wer die Zwillinge sehen möchte, kann diese auf der obersten Ebene des Amazonashauses finden. Jedoch muss bedacht werden, dass die Kasse schon um 16 Uhr schließt.

Quelle: Zoo Dortmund
Photo: © Marcel Stawinoga / Zoo Dortmund


ERFAHREN SIE MEHR:

Neues und Interessantes aus dem ZOO Dortmund

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial