[ SICHTUNG ] Entflogener Wellensittich?


MÜLHEIM AN DER RUHR

Wer vermisst diesen entflogenen Wellensittich?

11.03.2017. Am heutigen Samstag gegen 16:30 Uhr wurde dieser kleine traurige Wellensittich in Mülheim an der Ruhr im Stadtteil Speldorf gesichtet. Wer vermißt diesen Ausreißer? Der kleine Vogel scheint schon etwas länger in der für ihn ungewohnten Freiheit unterwegs zu sein, da er recht mit- genommen aussieht. Ob es sich bei dem nackten federlosen Hals um eine Mangelernährung oder eine andere artspezifische Sittich-Erkrankung handelt, konnten wir aus der Ferne nicht festgestellen.

Lockrufe und gutes Zureden zeigten leider keinerlei Wirkung. Da vorerst keine starken Nachtfröste zu erwarten sind, wird der Ziervogel wohl noch einige Zeit draussen überleben können. Auch die derzeit noch gefüllten Futterhäuschen für heimische Singvögel in den in der Nähe liegenden Privatgärten, könnte seine ungewohnte Freiheit vielleicht verlängern und damit auch einen baldigen Fang möglich machen. Wem ist dieser wunderschöne Vogel nun entflogen?



Wir von der Redaktion „NATURSCHUTZ.ruhr“ haben näher Informationen zu dem genauen Sichtungsort. Wer den Vogel vermisst oder den Besitzer kennt, kann sich bei uns gerne melden. Vielleicht fühlt sich der Gefangenschaftsflüchtling – dort wo er gesichtet wurde – heimisch und erkennt sein Herrchen oder Frauchen bei der nächsten Sichting so auf Anhieb und läßt sich dann gleich problemlos einfangen.

Photos:  © MMB/Below

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

8 Kommentare

  1. Edith Gießler

    Hallo,
    mir ist vor über zwei Jahren so ein Vogel entflogen (er sah allerdings nicht so gerupft aus). Ist es möglich, dass er mehr als zwei Jahre draussen überlebt hätte? Mein Vogel war nicht zahm, er lebte in einer Außenvoliere und war daher an kalte Temperaturen gewöhnt.

    Antwort
    • Hallo Frau Gießler,
      in welchem Stadtteil Mülheims ist Ihr Vogel denn entflogen? Könnte es ihn denn bis nach Speldorf verschlagen haben? Außerdem sind 2 Jahre eine lange Zeit ohne seine Artgenossen. Die Klimaerwärmung läßt die Winter nicht mehr so kalt werden, dass nicht auch tropische Vögel – siehe die heimisch gewordenen Halsbandsittiche vom Niederrhein (Köln, Düsseldorf, Duisburg…) – auch in Mülheim draussen Fuß fassen können. Gruß F. Below

      Antwort
      • Edith Giessler

        Hallo Herr Below,
        Mein Vogel ist in Essen Werden entflogen. Er hatte keinen Fussring. Wenn der Vogel einen Fussring hat, dann ist es nicht meinrr.
        Gruß Edith Giessler.

      • Hallo Frau Gießler, auf den Fotos ist kein Fußring zu sehen. Der Kleine ist also nicht beringt.

  2. Susanne Schulik-Tißen

    Hallo, leider erst jetzt gesehen. Habe die Sichtung mal ein wenig geteilt, es wurden in dieser Gegend einige grüne Wellis vermisst 🙁 vlt. erkennt ihn jemand wieder und hat so einen Anhaltspunkt … gab es noch eine erneute Sichtung? Der arme Welli 🙁

    Antwort
    • Hallo Susanne, vielen Dank für die Hilfe, dem Ausreißer wieder eine Perspektive geben zu wollen. Leider habe ich nach meiner Sichtung den Kleinen nicht wieder entdeckt. Vielleicht ist er schon wieder in Obhut und wir wissen es (noch) nicht. Sollte ich etwas von ihm hören oder mitbekommen, dass er wieder aufgetaucht ist, werde ich es hier kundtun.

      Antwort
      • Susanne Schulik-Tißen

        Danke 🙂 obwohl es ja ein grosses Glück wäre wenn er noch einmal lebend gesehen würde. Wenn ich mir vorstelle, dass einer unserer 11 Federchen da draussen wäre ….. Vielen Dank

      • Ich hörte von einer Leserin, dass genau so ein Welli aus einer Wintervoliere ausgebüchst sein soll (vor 2 Jahren!!). Dann hätte er aber auch schon zwei Winter draussen überlebt. Man sieht auch auf den Fotos, dass er schon einmal ziemlich gerupft wurde, aber wohl alles erfolgreich überstanden hat. Vielleicht auch Dank der vielen gefüllten Futterhäuschen in den Gärten in Speldorf.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial