DIE KÖNIGIN DER NACHT ( Selenicereus grandiflorus )


(Wikipedia). Selenicereus grandiflorus ist eine Pflanzenart in der Gattung Selenicereus aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton grandiflorus leitet sich von den lateinischen Worten grandis für ‚groß‘ sowie -florus für ‚-blühend‘ ab und verweist auf die großen Blüten der Art. Trivialnamen sind „Königin der Nacht“, „Reina de la Noche“ und „Queen of the Night“.

SELENICEREUS GRANDIFLORUS ( L. ) BRITTON & ROSE

= SELENICEREUS GRANDIFLORUS
= Vanilla cactus
= Koningin van de nacht

Klasse: Spermatopsida
Ordnung: Nelkenartige ( Caryophyllales )
Familie: Kakteengewächse ( Cactaceae )
Unterfamilie: Cactoideae 
Tribus: Hylocereeae
Gattung: Selenicereus
Selenicereus grandiflorus wächst spreizklimmend oder kletternd mit bis zu 5 Meter langen Trieben, die Durchmesser von 1 bis 2,5 Zentimeter aufweisen. Es sind vier bis elf niedrige Rippen vorhanden. Die darauf befindlichen Areolen sind nicht erhaben oder erhöht und ohne zahlreiche Haare. Die aus ihnen entspringenden sechs bis 18 weißlichen bis bräunlichen Dornen sind borstenartig oder gelegentlich fein nadelig und stechend. Sie erreichen Längen von 0,45 bis 1,5 Zentimeter und fallen später ab.

© Wilfried Boltz  | Blüte der Köngin der Nacht (Selenicereus grandiflorus)

Ihren Namen erhielt die Königin der Nacht aufgrund der Besonderheit, dass ihre Blüten immer nur für eine Nacht blühen, vom frühen Abend bis in die Morgenstunden. Dies wird bei vielen z. B. botanischen Gärten als spektakuläres Ereignis gefeiert, insbesondere wenn sich in einer Nacht viele Blüten öffnen. Entgegen der weitverbreiteten Meinung können sich jedoch einzelne oder mehrere Knospen in verschiedenen Nächten eines Jahres öffnen, nicht nur in einer einzigen Nacht des Jahres.

Selenicereus grandiflorus ist im Südosten der Vereinigten Staaten, in Mexiko und der Karibik verbreitet. Hier in Europa hat sie sich über Kakteenbetriebe in Privathaushalte und Botanische Gärten verbreitet. Es werden folgende Unterarten unterschieden:

Selenicereus grandiflorus subsp. grandiflorus
und
Selenicereus grandiflorus subsp. lautneri Ralf Bauer

© Wilfried Boltz  | Blüte der Köngin der Nacht (Selenicereus grandiflorus)

In Kultur in Europa erscheinen die wolligen Knospen zwischen April und Mai, die Blüten öffnen sich Juni bis August, vorzugsweise in einer warmen Gewitter- oder wenigstens Regennacht. Die wohlriechenden Blüten sind bis zu 30 Zentimeter lang und erreichen ebensolche Durchmesser. Die äußeren Blütenhüllblätter sind gelb bis bräunlich und schmal, die inneren sind weiß und breiter. Während sich bei der Selenicereus donkelaari die Blüten mit kleinen, sichtbaren Rucken öffnen, tun dies die Blüten von S. grandiflorus in einer durchgängigen, langsamen Bewegung. Dies dauert ungefähr eine bis zwei Stunden. Die kugelförmigen bis eiförmigen Früchte sind rosa- bis magentafarben und 8 Zentimeter lang.

Die Deutsche Kakteen-Gesellschaft sowie die Gesellschaft Österreichischer Kakteenfreunde und die Schweizerische Kakteen-Gesellschaft wählten Selenicereus grandiflorus 2009 zum KAKTUS DES JAHRES.


MITMACH-AKTION:

Haben Sie vielleicht ebenfalls eine Sichtung dieser oder einer anderen hier beschriebenen Pflanzen- oder Tierart im Verbreitungsraum Ruhrgebiet gemacht? Schildern Sie uns und unseren Lesern doch Ihre Entdeckung mit ein paar Stichworten (wann, wie, wo?) sowie ca. 5-10 qualitativ guten Fotos und senden uns diese per eMail zur Veröffentlichung zu: vorzugsweise an mail(at)naturschutz.ruhr.

Redaktion NATURSCHUTZruhr
Für Anfragen erreichen Sie uns täglich über: redaktion@naturschutz.ruhr
Ihre Sichtungsmeldungen samt Foto(s) senden Sie uns bitte an: mail@naturschutz.ruhr

GEMELDETE SICHTUNGEN:

Sichtungen im Revier


ERFAHREN SIE MEHR:

…über weitere Kakteengewächse, welche auch „Königin der Nacht“ genannt werden


…über die besondere Events in den Botanischen Gärten des Reviers


…über die Wahl zum „Kaktus des Jahres (seit 2008 bis heute) 


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.