BLAULICHT: Rad- und Fußwege entlang der Ruhr vorerst gesperrt


(Arnsberg). Die Aufräumarbeiten nach dem Unwetter dauern an. Auch die Rad- und Fußwege entlang der Ruhr sind durch das Hochwasser großflächig überschwemmt worden. Zurückgebliebener Unrat, Schotter und Schlamm machen die Wege zurzeit nicht befahr- oder begehbar. Deshalb müssen die Wege entlang der Ruhr gesperrt bleiben, bis die Technischen Dienste Arnsberg alle Verschmutzungen beseitigen konnten.

Aufräumarbeiten nach Unwetter dauern bis nächste Woche an

Mehrere Teams sind zurzeit im Einsatz, um im Stadtgebiet Säuberungsarbeiten, Schadensbehebungen und Fahrbahnreinigungen vorzunehmen. Die Reinigungen sind aufwendig, da es in vielen Fällen mehrerer Arbeitsgänge bedarf, bis die Verschmutzungen vollständig entfernt sind. Die jeweiligen Stellen werden nach Priorität abgearbeitet. Nach Möglichkeit sollen die Fuß- und Radwege an der Ruhr im Laufe der nächsten Woche wieder nutzbar sein. Die Stadt Arnsberg bittet um Verständnis.

Quelle: Stadt Arnsberg 
Photo:  © MMB/Below

 


ERFAHREN SIE MEHR:

→  …über weitere Meldungen zum bundesweiten Unwetter durch das Sturmtief „BERND“


→  …über weitere Blaulichtmeldungen aus dem Ruhrgebiet


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.