ZOO DUISBURG: Silberrücken und Baby-Gorilla im Fußballfieber


(Duisburg). Im schwarzen Auswärtstrikot läuft „Die Mannschaft“ in die Anlage ein. Angeführt wird die Gruppe nicht etwa von Schweinsteiger oder Neuer, sondern von MAPEMA, dem stattlichen Gorilla-Silberrücken aus dem Zoo Duisburg. Das Ziel sind zwei Kartons, die mit Gemüse gefüllt sind. Entscheidet sich die Duisburger Gorillamannschaft für den Karton mit der Deutschlandfahne oder ist die ukrainische Kiste ihr Favorit? Stürzt sie sich auf beide Kisten gleichzeitig bedeutet die Vorhersage „Unentschieden“.

Todernst sollte man dieses „Gorakel“ nicht betrachten, sondern eher als Gelegenheit, wie man der Deutschen liebste Kinder, Fußball und Tiere zusammenbringen kann. Für die Gorillas ist es ein Spiel. Immer mal wieder verstecken die Tierpfleger Futter auf der Anlage, im Stroh oder eben in Kisten und bringen so Abwechslung in den Gorillaalltag. Für die Besucher ist es die Gelegenheit, mehr über Gorillas im Zoo, aber auch über die Situation und Gefahren der Artgenossen in Afrika zu erfahren.

Viele Nachfragen erwarten die Pfleger zu dem jüngsten Gorillanachwuchs, der am 03. Juni 2016 das Licht der Welt erblickt hat und mit seiner Mutter SAFIRI auf der Außenanlage zu sehen ist. Der Gorilla-Kindergarten umfasst inzwischen sechs Gorilla-Kinder im Alter zwischen einer Woche und sieben Jahren. Selbst ohne „Gorakel“ ist hier immer was los.

Getippt wird an EM-Spieltagen – live und ohne doppelten Boden – immer zur normalen Fütterung um 13:45 Uhr auf der Gorilla-Außenanlage. Parallel informiert ein Tierpfleger die Besucher über seine Schützlinge. Der Gorakeltipp wird anschließend auf der Facebookseite des Zoo Duisburg veröffentlicht, und es besteht dann die Möglichkeit die Vorhersage zu interpretieren und darüber zu diskutieren.

Quelle:   ZOO Duisburg
Photos:   © MMB/Below

 

 

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial