ZOO DUISBURG: Erneuter Nachwuchs für den Koala-Kindergarten


(Duisburg). Als vor über 20 Jahren die alte Heuscheune am Kaiserberg umgebaut wurde, konnte keiner ahnen, dass hieraus ein weltberühmter Koala-Kreißsaal werden würde. Mehr als 30 Jungtiere konnten seit 1994 im Zoo Duisburg groß gezogen und teilweise an andere zoologischen Einrichtungen vermittelt werden. Inzwischen ist die Erfahrung in Haltung und Zucht der Mitarbeiter weltweit gefragt.

Liebenswürdig eigenbrötlerisch wie die Revierleute im Pott nun mal sind, hatten die Zooverantwortlichen die international geltenden, eher spröde anmutenden Haltungsrichtlinien modifiziert und den Koalas umgehend möglichst naturnah gestaltete Gehege angeboten. Der Erfolg stellte sich bekanntermaßen bald ein und sprengten dieses Jahr den gängigen Rahmen: erstmals kletterte gleich vierfacher Nachwuchs aus dem Beutel.

Vor fast einem Jahr wanderten die noch blinden und nackten Koalas, klein wie ein Gummibärchen, durch das dichte Fell der Mutter in den Beutel und wuchsen dort heran. Nach und nach kam erst ein Ärmchen zum Vorschein, dann ein Köpfchen und inzwischen begeben Sie sich auf Erkundungstour durchs Gehege. Das einzige was jetzt noch fehlt waren schöne Namen für den Koala-Kindergarten.

Passend hierzu wurde der Kindergarten Hansegracht am Duisburger Innenhafen gebeten, einen Namen für eins der Koalamädchen auszusuchen. Drei Namen standen zur Auswahl und in einem denkbar knappen Ausgang setzte sich GOOLARA (Mondlicht) durch.

Quelle:   Zoo Duisburg
Photo:   © MMB/Below

 


ERFAHREN SIE MEHR:

Neues und Interessantes aus dem ZOO Duisburg

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial