DIE MAUERASSEL


(Wikipedia). Die Mauerassel (Oniscus asellus) ist eine Assel aus der Familie der Mauerasseln (Oniscidae). Die Art zählt gemeinsam mit der Kellerassel (Porcellio scaber) zu den häufigsten Landasseln in Mitteleuropa und tritt gemeinsam mit ihr auch häufig in der Umgebung des Menschen auf.

Die Tiere sind 15 bis 18 Millimeter lang, 6 bis 10 Millimeter breit und haben eine breit ovale, deutlich abgeflachte Körperform. Ihr dunkelbraun glänzender Körper hat eine variable dunkle Fleckzeichnung und ist deutlich körnig strukturiert.

Die ersten Fühler sind sehr klein, die zweiten sind lang und kräftig und haben eine dreigliedrige Geißel. Diese unterscheidet die Art von der ähnlichen Kellerassel (Porcellio scaber), deren Geißel nur zwei Glieder besitzt. Der Kopfvorderrand ist vor den Augen an beiden Seiten in einen langen, schräg nach vorne stehenden Stirnlappen ausgezogen. Die Gliedmaßenpaare (Pleopoden) besitzen keine Trachealorgane.

 


WISSENSCHAFTLICHER NAME:

ONISCUS ASELLUS ( Linnaeus 1758 )

= MAUERASSEL
= Common woodlouse
= Muurpissebed


SYSTEMATIK:

Klasse: Höhere Krebse ( Malacostraca )
Ordnung: Asseln ( Isopodus )
Unterordnung: Landasseln ( Oniscidea )
Familie: Mauerasseln ( Oniscidae )
Gattung: Oniscus


MITMACH-AKTION:

Haben Sie vielleicht ebenfalls eine Sichtung dieser oder einer anderen hier beschriebenen Pflanzen- oder Tierart im Verbreitungsraum Ruhrgebiet gemacht? Schildern Sie uns und unseren Lesern doch Ihre Entdeckung mit ein paar Stichworten (wann, wie, wo?) und ca. 4-6 Fotos und senden uns dieses per eMail zur Veröffentlichung zu:

Redaktion NATURSCHUTZruhr
Für Anfragen erreichen Sie uns täglich über: redaktion@naturschutz.ruhr
Ihre Sichtungsmeldungen samt Foto(s) senden Sie uns bitte an: mail@naturschutz.ruhr

GEMELDETE SICHTUNGEN:

Sichtungen im Revier


ERFAHREN SIE MEHR:

Mauerassel (Wikipedia)

Krebstiere des Jahres (von 2000 bis heute)

Übersicht: Bodenlebewesen auf einen Blick


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere