„Tag des Wolfes“ in NRW / Sonderveranstaltungen im Revier


(Duisburg). Mit dem Projekt „Willkommen Wolf!“ begleitet der NABU seit 2005 erfolgreich die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland. Bundesweit gibt es mittlerweile wieder 40 Wolfsrudel sowie Paare. In Nordrhein-Westfalen wurden seit Anfang dieses Jahres kurz nacheinander fünf Wanderwölfe bestätigt. Mit dem kürzlich verabschiedeten Wolfsmanagementplan liegt nun auch für NRW ein Instrument vor, das hilft, das Zusammenleben von Mensch und Wolf zu regeln.

Dennoch bleiben Fragen offen. Um Ängste und Sorgen in der Bevölkerung abzubauen und um mehr Akzeptanz für den Wolf zu werben, hat der NABU deshalb den 30. April zum „Tag des Wolfes“ ausgerufen. An diesem Tag werden bundes- wie landesweit wieder zahlreiche Informationsveranstaltungen rund um das Thema Wolf angeboten.

In NRW lädt der NABU diesmal gemeinsam mit den NRW-Partnerzoos in Bochum, Dortmund, Duisburg, Gelsenkirchen, Köln, Krefeld, Münster, Solingen und Wuppertal zu Info- und Aktionstagen in die Zoos ein. Hier können sich die Besucher über den faszinierenden Beutegreifer informieren und mehr über sein Leben sowie seine Rückkehr nach Deutschland erfahren. Unter anderem informiert die NABU-Wolfsausstellung über Wissenswertes zum Wolf, NABU-Wolfsbotschafter und der NABU-Landesfachausschuss Wolf stehen für Fragen rund um die Rückkehr des Wolfes und insbesondere das aktuelle Wandergeschehen in NRW zur Verfügung. Die Zoos sorgen für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Bastelaktionen und kommentierten Fütterungen – da wo es Wölfe gibt.

Im Zoo Duisburg finden Sie den NABU-Stand rund um das Thema „Willkommen Wolf!“ von 11.00 – 17.00 Uhr im Blockhaus zwischen Wildkatzen- und Luchsanlage, wo neben aktuellen Informationen Mitmachaktionen für Kinder angeboten werden.

Quelle:  ZOO Duisburg
Photo:   © MMB/Below

 

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.