[Sichtung – 07.05.2017 ] Uhu


SICHTUNG IM ENNEPE-RUHR-KREIS

Mein erster Ausflug ohne Mama…

07.05.2017 – Ennepe-Ruhr-Kreis. Man sollte doch meinen, dass die Geborgenheit im Kreis der Familie auch bei großen Vögeln eine große Rolle spielen würde. Weit gefehlt – Eulenvögel sind absolut neu- und wissbegierig, wie es eben auch kleine Kinder sind, wenn sie auf große Entdeckungsreise gehen.

So auch eines der drei Uhu-Jungtiere der gerade entdeckten Eulenfamilie. Der Kleine schaute zuerst mal durchs Gestrüpp, um sich zu vergewissern,  ihn jemand beobachtet und machte sich dann leise – wie es Eulen immer tun, auf eine kleine Klettertour. Auf dem Weg zurück stand er scheinbar verloren oberhalb eines Felsvorsprungs – ca. 70 cm oberhalb des Bereiches, wo sich die Uhu-Mama mit den beiden Geschwistern vor neugierigen Blicken versteckt hielt. Da war sie nun, die berühmte Frage, die sich irgendwann jeder Jungvogel stellt: Springen oder doch Fliegen?

Nun, den kleinen Flaumträger hat wohl gerade in diesem Moment der Mut verlassen und suchte intuitiv den Mittelweg – heraus kam halb Sprung halb Flug. Das Allerwichtigste war aber wohl eine sichere Landung hinzubekommen. Diese klappte perfekt und einem freudigen Wiedersehen mit dem Rest der Familie stand nichts mehr im Wege. Das war der erste spannende Ausflug ohne Uhu-Mama.

Ich denke in den nächsten Tagen und Wochen werden, wenn alles gut geht noch viele Ausflüge (im wahrsten Sinne des Wortes) folgen.

Autor: Frank T. Below



Weitere Informationen zur allen – hier im Ruhrgebiet – beheimateten Eulenvögeln finden Sie hier.


BEOBACHTUNG / Nr.17-0507:

Status: Regionales Vorkommen
Datum: 07.05.2017
Vorkommen: standorttreu
Anzahl: 5
Häufigkeit: gelegentlich. Status gefährdet
Gebiet: Ennepe-Ruhr-Kreis, NRW / Deutschland
Entfernung: ca. 30-50 m
Nachweis: 17 Photos / © MMB/Below
Geotagging:
keines
Beobachter: Frank T. Below  germany

BILDDATEN:
Kamera: Nikon D500
Brennweite: NIKKOR AF-S 400mm/ 2.8 D II
Einstellungen: ISO 800 | 400mm | 1/1000 sec | f 3.2

Sonstiges: Mit Manfrotto-Einbeinstativ fotografiert


SICHTUNGSMELDUNGEN:

Haben Sie vielleicht ebenfalls eine Sichtung dieser oder einer anderen hier beschriebenen Pflanzen- oder Tierart im Verbreitungsraum Ruhrgebiet gemacht? Schildern Sie uns und unseren Lesern doch Ihre Entdeckung mit ein paar Stichworten (wann, wie, wo?) dazu ca. 2-3 Fotos und senden uns dieses per eMail zur Veröffentlichung zu:

Redaktion NATURSCHUTZruhr
Für Anfragen erreichen Sie uns täglich über: redaktion@naturschutz.ruhr
Ihre Sichtungsmeldungen samt Foto(s) senden Sie uns bitte an: mail@naturschutz.ruhr

>>> ZU WEITEREN SICHTUNGEN

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
error

Enjoy this blog? Please spread the word :)