[ Sichtung 04.10.2022 ] Junger Mäusebussard stört im Revier


SICHTUNG IM STADTTEIL

NICHT JEDER VOGEL IST GERN GESEHEN

04.10.2022 (Mülheim-Dümpten). Ein junger Mäusebussard (Buteo buteo) hatte es sich auf einer hohen Konifere gemütlich gemacht, um sich um die morgendliche Federpflege zu kümmern.

Doch nicht jeder Sing- oder Rabenvogel mag Greifvögel im eigenen Revier. Schon das Gezeter von Rotkehlchen, Kohl- und Blaumeise rief rasch die dort heimischen Elstern auf den Plan. Eine Elster inspizierte den Störenfried erst einmal aus nächster Nähe, um dann die ersten lautstarken Angriffe auf den jungen Mäusebussard zu fliegen.

Es dauerte aber nicht lange, da gesellten sich bereits die ersten Rabenkrähen dazu, die das aufgeregte Gezeter der kleinen Singvögel und der Elster nicht überhört hatten. Jetzt übernahm das große „schwarze Jagdgeschwader“ und flogen sogleich rasante Scheinangriffe auf den jungen Greif, welcher sich eigentlich nur in aller Ruhe der „Gefiederpflege“ widmen wollte.

Nach rund zehn Scheinangriffen der Rabenkrähen wurde es ihm aber letztendlich zu bunt und er verließ unter Begleitung der aggressiven Rabenvögel das Areal.

Eine schöne Sichtung am frühen Morgen, die sich ohne Opfer fast von selbst erledigt hat.

Text und Photos: © MMB/Below



Weitere Informationen zur allen – hier im Ruhrgebiet – beheimateten Greifvögel finden Sie hier.


BEOBACHTUNG – 10-22:

Status: Lokales Vorkommen
Datum: 04.10.2022
Vorkommen: standorttreu
Anzahl: diverse Exemplar
Häufigkeit: Status ungefährdet
Gebiet: Mülheim, NRW / Deutschland
Entfernung: ca. 100 m
Nachweis: 16 Photos / © MMB/Below
Geotagging:
keines
Beobachter: Frank T. Below  germany


BILDDATEN:
Kamera: NIKON
Brennweite:
400mm
Einstellungen: unterschiedlich.

Sonstiges: n.n.


MITMACH-AKTION:

Haben Sie vielleicht ebenfalls eine Sichtung dieser oder einer anderen hier beschriebenen Pflanzen- oder Tierart im Verbreitungsraum Ruhrgebiet gemacht? Schildern Sie uns und unseren Lesern doch Ihre Entdeckung mit ein paar Stichworten (wann, wie, wo?) und ca. 5-10 qualitativ gute und nur querformatige Fotos und senden uns diese per eMail zur Veröffentlichung zu:

Redaktion NATURSCHUTZruhr
Für Anfragen erreichen Sie uns täglich über: redaktion@naturschutz.ruhr
Ihre Sichtungsmeldungen samt Foto(s) senden Sie uns bitte an: mail@naturschutz.ruhr

GEMELDETE SICHTUNGEN:

Sichtungen im Revier


ERFAHREN SIE MEHR:

→   …über den Mäusebussard im ausführlichen Artportrait


→   …über die Wahl zum „Vögel des Jahres“ (von 2000 bis heute)


→  …über die Systematik: Alle Greifvögel des Ruhrgebiets


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.