RUHR-CLEANUP: Das Ruhr-Tourismus-Team ist wieder mit dabei – Mitanpacken möglich!


(Oberhausen). Am 11. September findet zum zweiten Mal die Aktion RuhrCleanUp statt. Auch in diesem Jahr geht wieder ein Ruhr Tourismus Team an den Start und befreit den Abschnitt des RuhrtalRadwegs in Essen von Plastik, Papier, Schrott, Glas und Hochwasserüberbleibseln.

„Die Teilnahme am RuhrCleanUp ist für uns ein wichtiges Zeichen für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. In diesem Jahr hat das Thema eine noch größere Relevanz, denn durch das Hochwasser sind die Ruhrauen noch immer stark verschmutzt“, so Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH. „Wir möchten deshalb vor Ort mitanpacken und gemeinsam dafür sorgen, dass der RuhrtalRadweg wieder sauber wird.“

Seit fünfzehn Jahren vermarktet Ruhr Tourismus das Erfolgsprodukt RuhrtalRadweg. Der flussbegleitende Radfernweg führt von der Ruhr-Quelle in Winterberg bis nach Duisburg, wo die Ruhr in den Rhein mündet. Beim RuhrCleanUp verteilen sich die freiwilligen Teams entlang der kompletten Strecke von 240 Kilometern.

Tourismusmanagement: Nachhaltigkeit und Aufenthaltsqualität als Kernthemen

Tourismus und Reisen haben Auswirkungen auf die Umwelt, deshalb freuen wir uns, dass bei vielen Menschen ein Umdenken stattfindet. Nachhaltiges Reisen wird immer wichtiger, das zeigen die seit Jahren steigenden Zahlen der Fahrradtouristen“, erläutert Biermann. „Ein Kernthema für uns ist aber auch die Aufenthaltsqualität vor Ort: Da spielen der Umweltschutz und die Beseitigung von Müll an touristischen Hotspots eine große Rolle. Letztendlich profitieren davon aber nicht nur die Touristen, sondern auch die Menschen die in unserer Region leben.“

Mitanpacken: Anmeldungen noch möglich ( siehe Link unten )

Quelle: Ruhr-Tourismus GmbH 
Photo:  © Ruhr-Tourismus GmbH 

 


ERFAHREN SIE MEHR:

→  …Hier geht´s direkt zur Anmeldung zum diesjährigen RuhrCleanUp


→  …über weitere interessante Beiträge und Meldungen aus dem Ruhrgebiet


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.