LAPADU: Messe PHOTO + ADVENTURE 2017


LANDSCHAFTSPARK DUISBURG-NORD

MESSE-FESTIVAL „FOTOGRAFIE, REISE & OUTDOOR 2017″

Auch das ist das Ruhrgebiet: 4000 Füchse leben in Essen, durch die Wälder des Emscherbruchs in Bochum und Gelsenkirchen schlängeln sich Ringelnattern und im Landschaftspark Duisburg-Nord geben in lauen Juni-Nächten die Kreuzkröten Konzerte. In faszinierender Weise treffen Natur, Industriegeschichte und die moderne Dienstleistungsgesellschaft im „Pott“ aufeinander, durchdringen und durchmischen sich. Und so verwundert es nur auf den ersten Blick, dass es auch auf der Photo+Adventure 2017 äußerst tierisch zugeht.

Während man, um Kröten im Landschaftspark zu finden, am frühen Sommerabend nur die Ohren spitzen muss, wird für eine Reptiliensichtung auf dem Gelände des ehemaligen Hüttenwerks doch meist etwas Geduld benötigt. Nicht so jedoch am zweiten Juni-Wochenende, denn dann ist auch der Terrazoo Rheinberg mit einigen Schlangen und Echsen vor Ort und setzt den Fotografen in der Messehalle die ungewöhnlichen Models vor die Linse.

Am Sonntag, 11. Juni, kommen die Besucher des Messe-Festivals zudem in den Genuss einer Greifvogelflugschau. Dreimal, um 12, 14 und 16 Uhr, gibt es Gelegenheit, die majestätisch gleitenden Könige der Lüfte der Greifvogelstation Hellenthal in Aktion zu erleben. Der Besuch der Schauen ist übrigens auch ohne gültiges Messeticket kostenfrei.

Ebenfalls thematisiert wird die Tierwelt in verschiedenen Fotokursen. Tickets sind etwa noch für Pavel Kapluns Seminar „Faszination Tierfotografie – vom Zoo-Foto zum hochwertigen Tierporträt“ erhältlich. In Dr. Jörg Kretzschmars Workshop zur Digiskopie lernt man zudem, wie man beim Fotografieren mit dem Spektiv auch scheuen Wald-und-Wiesen-Bewohnern ganz nah kommen kann.

Auch der Zoo Duisburg sorgt im Landschaftspark für tierisches Ambiente, obwohl er seine Bewohner doch lieber in den heimischen Gehegen belässt. Stattdessen schminken Mitarbeiter des Tierparks den jungen Besuchern der Photo+Adventure bunte Tiergesichter aufs Antlitz, die mit Sicherheit auch ein tolles Fotomotiv ergeben.

Weitere tiefere, teils sicherlich überraschende Einblicke in das tierische Leben an der Ruhr gewähren Peter Schütz und Markus Botzek in ihrem Vortrag „Momente aus der Stadtnatur“ am Sonntag um 10:30 Uhr. Die Fotografen sind Mitglieder des Projekts „Wildes Ruhrgebiet“, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Renaturierung des Potts aufzuzeigen und sichtbar zu machen und die Menschen für die schöne Natur des Ruhrgebiets, die häufig im Verborgenen liegt, zu begeistern.

Auch in weiteren Vorträgen stehen auf den beiden Bühnen in der Messehalle Flora und Fauna im Mittelpunkt, so etwa beim Borneo-Vortrag des Naturfotografen Florian Smit oder bei „Magic Moments“, einer fotografischen Reise durch Südamerika mit Thorsten Milse. Beide Referenten sind übrigens an beiden Tagen vor Ort. Am Samstag halten sie ihre Vorträge außerhalb der Kraftzentrale, sind dann also ohne Messe-Eintritt zugänglich. Allerdings benötigt man ein Gratis-Ticket, das unter https://shop.photoadventure.eu geordert werden kann.

Tierisches zeigt zudem die großformatige GDT-Fotoausstellung „Europäischer Naturfotograf des Jahres 2015“. Und Südafrika, das diesjährige Partnerland der Foto-, Reise- und Outdoormesse, stellt gleich seinen gesamten Auftritt unter das Motto „Starte jetzt deine Safari!“, zeigt aber auch, dass es dabei um sehr viel mehr als „nur“ die berühmten „Big Five“ geht. Weitere Aussteller, bei denen die Natur besonders im Fokus steht, sind etwa Wigwam Naturreisen und Expeditionen, der Naturschutzbund NABU und das Mondberge-Projekt für Natur- und Artenschutz.

Öffnungszeiten:
Samstag 10 bis 18 Uhr
Sonntag 10 bis 18 Uhr

Weitere Informationen zu den verschiedenen Ticketpreisen: www.photoadventure.eu

Quelle: P+A Photoadventure
Photo: © MMB/Below


ERFAHREN SIE MEHR:

Neues und Interessantes aus dem Landschaftspark DU-Nord

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial