Neu* BUCHTIPP: Die Hoffnung und der Wolf – von Andreas Hoppe

 


(NEUERSCHEINUNG – 22.10.2019). Seit über 20 Jahren ist Ex-Tatort-Kommissar Andreas Hoppe fasziniert von Wölfen. Schon oft war ihnen auf der Spur: im Westen Amerikas, auf Vancouver Island, in Rumänien. Schadet uns der Wolf? Ist die Angst vor ihm berechtigt? Oder sollen wir ihm in Deutschland wieder eine Heimat geben? Wie das alles begann, und worauf sein Engagement für Natur und Umwelt und insbesondere dem Schutz der Wölfe fußt, beschreibt der Ex-Tatort-Kommissar in diesem autobiographischen Buch.

Diesen und weiteren Fragen geht der Wolfsbotschafter in seinem neuen Buch »Die Hoffnung und der Wolf« (Frederking & Thaler Verlag) in Gesprächen – unter anderem mit einem Wolfsforscher, einem Schäfer und einer Geoökologin – auf den Grund.

Die Mär vom bösen Wolf?

Der Autor Andreas Hoppe ist bekannter Schauspieler aus Film und Fernsehen. 22 Jahre verkörperte er den Kommissar Mario Kopper, mit sizilianischen Wurzeln im Ludwigshafener Tatort. Parallel spielte er in verschiedenen Film und Fernsehproduktionen, sowie vor allem die ersten Jahre Theater an verschiedenen deutschen Bühnen. Erwähnt sei das Gripstheater, das Theater an der Parkaue sowie das Theater des Westens und das Kudammtheater. 2009 erschien sein erstes Buch »Allein unter Gurken« in Zusammenarbeit mit Jaqueline Roussety. Seit vielen Jahren engagiert er sich für Ökologie, Umwelt, Ethik und Fragen des Tierschutzes. Er ist deutschlandweit mit Lesungen unterwegs sowie gern gesehener Gast bei entsprechenden Veranstaltungen und Fernsehsendungen. Seit Jahren ist er Pate beim Naturvision Filmfest in Ludwigsburg und wirkte in Filmdokumentationen mit. Außerdem arbeitete er mit NGOs zusammen wie dem NABU, WWF, WDCS und Vier Pfoten.

Wollen wir mit unseren neuen Nachbarn leben?

Autor Andreas Hoppe nimmt uns in seinem autobiographischen Buch mit in die Wildnis Kanada und Rumäniens, den Bayrischen Wald und die Weiten Brandenburgs. Er trifft Befürworter und Wolfsgegner, die den freilebenden Wölfen aus den unterschiedlichsten Perspektiven begegnen – vom Staatssekretär über den Herdenschutzbeauftragten bis zum Wildtierfotografen und Weidetierhalter. Und sie alle stellen sich der Frage nach dem Miteinander von Mensch und Wolf.

 

Bereits von der ersten Buchseite an merkt man, dass dem ehrenamtlichen Wolfsbotschafter die Liebe zur Natur und bedrohten Tieren am Herzen liegt – egal ob es die Wölfe oder bedrohten Wale, Vögel oder Insekten sind. Das emotionale und trotzdem sachliche Buch liest sich sehr leicht, ist gut recherchiert und hervorragend gegliedert. So findet man schnell zu den wichtigen Punkten, wie zum Beispiel zur aktuellen Rechtsprechung über den illegalen Abschuß einiger der hier – mittlerweile über 1.400 heimisch gewordenen – Wölfe.

Hoppe beschreibt emotional die Hoffnung auf das Zusammenleben von Mensch und Wolf, wenn nur ein paar nachvollziehbare Vorkehrungen getroffen werden. Insgesamt ein schön bebildertes und lesenswertes Buch – Absolut empfehlenswert. (nsr)

→ Hier geht´s zum Shop: Buch24.de

 

Frederking & Thaler Verlag GmbH
1. Auflage ( 22. Oktober 2019 )
Gebundenes Buch, 192 Seiten,
mit vielen teils doppelseitigen Farbfotos
ISBN: 978-3-96416-299-4


Quelle: Frederking & Thaler Verlag
Photos: TITELCOVER  © Wiebke Loeper (oben), Thomas Henning (unten)  |  
© Wiebke Loeper (S. 44-45, S. 168-169, S. 170)  |  
© Thomas Henning (S. 74, S. 88-89)  | 
© Christian Emmerich (S. 93 oben)  |


ERFAHREN SIE MEHR:

  …zu aktuellen Infos rund um den Wolf in NRW

  …über den Wolf ( Artprofil )

  …zum NABU NRW-Bildungsprojekt Wolf

  …über wichtige Verhaltensregeln, wenn Sie einem Wolf begegnen!


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial