MÜLHEIM: baumwatch.org läßt 500qm Blühinseln bepflanzen


(Mülheim/R.). Am letzten Samstag, 12.10.2019, dem vierten Aktionstag des Bürgermitwirkungsprojektes „Aufblühen!“, wurden mit den Ehrenämtlern der Bürgerinitiative für Stadtnatur und -kultur und mit der Hilfe von dazu aufgerufenen freiwilligen Bürgern das Ziel 500 qm Blühinseln für unser Mülheim zu erstellen, erreicht.

Jede Zwiebel zählt und ist ein großer Beitrag für Natur, Insekt und Mensch!

Von 10.30 Uhr an haben am Samstagmorgen rund 30 Freiwillige mit Spaten, Handschuhen und Pflanzwerkzeug den Weg zum Aktionsort gefunden und Löcher gebohrt und Zwiebeln gesetzt. Auch die „Fridays for Futur“-Gruppe war tatkräftig dabei. Bis auf Brigitte Erd, von „Die Grünen“ und aus dem Umweltausschuss der Stadt, folgten keine der vielen geladenen Gäste aus der Stadtverwaltung und Politik dem vierten Aufruf zur Mitwirkung (!). „Wir sitzen doch alle in einem Boot, in einer Stadt und so sind gemeinsame verständigungsfördernde, kultur- und zukunftstiftende Aktionen wichtig.“, zeigt sich baumwatch-Organisatorin Wolters enttäuscht. „Durch die rege Beteiligung an den Projekttagen konnten wir aber trotzdem die letzten 8 von insgesamt 16 bunten Blumeninseln je 16 – 25qm gemeinsam, bei gutem Wetter, am Standort Wilhelmshütte anlegen“, entgegnet sie weiter.

Die Freude auf das Frühjahr ist groß. Die bunten Inseln im Park Hagdorn sowie auf der unteren Aktienstraße entlang des Fuß- und Radweges bis an der Wilhelmshüttenmauer gen Nordbrücke entlang werden dann ab dem zeitigen Frühjahr dort die ersten Nahrungsquellen sein. Es wurden u.a. Anemone, Milchstern, Krokus, Narzissen, Traubenhyazinthen, Blaustern, Zierlauch und Tulpen gepflanzt.

Die Mittel des Projekts „Aufblühen!“ wurden gefördert durch das Bürgermitwirkungsbudget, aus Mittel des Bundes, des Landes und der Stadt Mülheim, und ist grundlegend auf Bürgermitwirkung konzipiert. Melanie Wolters von baumwatch.org, hat das Projekt erdacht und geplant sowie die Mittel ehrenamtlich in die Stadtnatur eingebracht.

Wenn weiterhin Mittel und Spenden gefunden werden, kann die Aktion „Aufblühen! Frühblüher für unsere Wildbienen und Co.“ jedes Jahr wiederholt werden, gerne öffentlich wie privat. Interessierte, Spender und Helfer wenden sich bitte direkt an info@www.baumwatch.org

Quelle: www.baumwatch.org
Photos: © www.baumwatch.org


Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial