GASOMETER OBERHAUSEN: Durch Wüsten, Dschungel, Wasserwelten – das Programm 2017


(Oberhausen). Seit einem Jahr herrscht im Gasometer Oberhausen das Leben in seiner bunten Pracht: Die Erfolgsausstellung „Wunder der Natur“ hat in dieser Zeit alle bisherigen Rekorde übertroffen und bereits weit über 800 000 Besucher in Europas höchste Ausstellungshalle gelockt. Sie folgt dem Wachsen und Werden auf unserem Planeten und feiert die Intelligenz und Vielfalt seiner Tiere und Pflanzen. Höhepunkt ist die Erde selbst, die als 20 Meter große Kugel über den Besuchern schwebt.

Auch 2017 startet wieder ein abwechslungsreiches Begleitprogramm, das die Ausstellungsinhalte ebenso unterhaltsam wie informativ vertieft und ergänzt. Es gibt spannende Reisen in die Wildnis, die Besucher fiebern mit preisgekrönten Natur-Fotografen um das richtige Motiv, sie steigen in entlegene Bergwelten, tauchen in die unbekannte Tiefe der Ozeane und begegnen gewitzten Nachwuchswissenschaftlern.

Den Auftakt unter der Gasometer-Erde macht eine hochkarätig besetzte Diskussionsrunde mit Dr. Franz-Josef Overbeck, Bischof von Essen, Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertaler Instituts für Klima, Umwelt, Energie, Prof. Rolf Henke, Vorstandsmitglied DLR für den Bereich Luftfahrt und Daniel Schranz, Oberbürgermeister Stadt Oberhausen am 30 .Mai. Unter dem Titel „Mal eben kurz die Welt retten“ gehen sie der Frage nach, wie unser Planet zu retten ist und wer dafür die Verantwortung trägt.

Weitere Details und den Überblick über das komplette Begleitprogramm finden Sie in der beigefügten Presseinformation und auf der Gasometer-Website. Tickets gibt es bereits an der Gasometer-Kasse und in Kürze auch online.

Quelle:  Gasometer GmbH
Photo:   © Gasometer GmbH

 

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial