ECOMARE: Retter befreien Kegelrobbe von Angelschnur mit sechs Haken


(Texel/NL). Am vergangenen Samstag befreiten die Tierpfleger von ECOMARE eine ausgewachsene männliche Kegelrobbe auf dem Razende Bol (einer großen Sandbank vor Texel) von einer Angelschnur mit Haken. Nicht weniger als sechs Haken steckten in der Robbenhaut. Hans Eelman, ein stellvertretender Strandaufseher, hatte sie gefunden. Die Besatzung des KNRM-Boots Cornelis Dito brachte die Tierpfleger dorthin und half bei der Befreiungsaktion.

Anscheinend schien sich die verletzte Kegelrobbe der Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit den Tierpflegern bewusst zu sein. Auch für die Retter ist das Einfangen eines erwachsenen männlichen Seehundes keine leichte Aufgabe. Die Besatzung der KNRM und der Einsatztrupp der Strandbehörde standen zwischen Robbe und dem Wasser, so dass die Tierpfleger Hilde und Jarco das verletzte Tier mit zwei Netzen einfangen konnten. Hans Eelman: „Es schien, als wäre die Kegelrobbe extra an diesen Strand gekommen, um hier um Hilfe zu bitten.“

© KNRM | Corpus Delicti – Angelschnur mit 6 Haken

Die Art der Leine mit den sechs Haken wird für die Sportfischerei auf Makrelen verwendet. Manchmal gehen (Teile von) diesen Hakenreihen verloren oder reissen ab. Wie die so genannten Geisternetze können sie enormes Leid verursachen. Die Robbe hatte sich wohl schon einmal verheddert, denn sie hatte eine deutliche Narbe am Hals. Den beiden Tierpflegern gelang es mit Hilfe der KNRM-Crew, die Haken und die Leine zu entfernen. Sie entließen das Tier gleich wieder an Ort und Stelle in die Freiheit.

ECOMARE ist sehr zufrieden mit der Bereitschaft und Hilfe des KNRM. Jarco: „Wir hatten schon öfters Situationen, in denen wir die Rettungsorganisation gerufen haben, unsere Helfer bei Tierrettungen sicher übers Wasser zu bringen. Sie sind immer einsatzbereit und eine große Hilfe vor Ort. Auch die Wachsamkeit von Hans Eelman ist in einer solchen Situation natürlich unerlässlich. Es ist sehr schön, dass wir dies gemeinsam zu einem erfolgreichen Abschluss bringen konnten. Vielen Dank an alle, die daran beteiligt waren!“

Quelle: Naturmuseum ECOMARE ** 
Photos:  © KNRM (Koninklijke Nederlandse Redding Maatschappij) (2), © Wilma Eelman (1)

 


ERFAHREN SIE MEHR:

→  …hier geht´s per Direktlink zum Video von der aktuellen Rettungsaktion


→  …weitere interessante Meldungen aus dem ECOMARE Naturmuseum auf der Vogelschutzinsel Texel


→  …zu Reisetipps und Events für einen Besuch der Vogelschutzinsel TEXEL


** ECOMARE ist ein Naturmuseum und eine Seehundauffangstation auf Texel. ECOMARE bringt den Menschen die Natur der Nordsee, die der Küste sowie die des Wattenmeers näher.

 

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.