BLAULICHT: Protestaktion im Delfinarium – Delfinshow abgebrochen


(Duisburg). Am heutigen Sonntag, 28.August 2022, mischten sich sechs niederländische Tierschutzaktivisten unter die Zuschauer der Vorstellung um 15:00 Uhr im Delphinarium des Zoo Duisburg. Es handelte sich offensichtlich um eine geplante Aktion, da die Täter unter anderem wasserfeste Transparente mitführten.

Gefährliche Aktion von „Tierschutzaktivisten“ am Artenschutztag im Zoo Duisburg

© MMB/Below | Spektakuläre Delfinshow im Zoo Duisburg (Symbolfoto)

Den Personen gelang es in das Hauptbecken des Delphinariums zu springen, wodurch die Show abgebrochen werden musste. Auch hier waren die Täter vorbereitet, da sie unter ihrer Straßenkleidung Neoprenanzüge trugen. Die Zuschauer, die das Delphinarium verließen, wurden durch weitere Mitglieder der Gruppe mittels Mobiltelefon gefilmt und die Sequenzen zumindest teilweise ins Internet gestellt (u.a. Facebook).

Duisburger Polizei stellt Personalien der „Tierschutzaktivisten“ fest

Die Personalien aller Beteiligten wurden festgestellt und Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz, Hausfriedensbruch, Verstößen gegen das Tierschutzgesetz und die Verletzung des Höchstpersönlichen Lebensbereichs gefertigt.

Darüber hinaus wurden die mitgeführten Transparente und die verwendeten Mobiltelefone als Tatmittel und Beweismittel sichergestellt bzw. beschlagnahmt. Die Täter wurden nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder entlassen.

Quelle: Polizei Duisburg
Photos: © MMB/Below (Symbolfoto)

 


ERFAHREN SIE MEHR:

→  …über weitere Beiträge und Blaulicht-Meldungen aus dem Ruhrgebiet


→  …über weitere Beiträge zum Thema „Protestaktionen im Revier“ 


 

Antworten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.